Lehmputz auf Bruchstein-Gefache

08.06.2004



Ich möchte (innen) alte Gefache aus Bruchstein (z.T. wohl
als einem Fluss, daher glatt) renovieren mit neuem Lehm-
putz.
1. Ist dafür Lehmputz mit oder ohne Stroh besser?
2. Wie entfernt man am besten den alten, sehr bröseligen
Putz (er ist offenbar auch der Mörtel zwischen den
Steinen und ich möchte nicht alles rausholen)?
3. Welche Farbe (in weiss) kommt über das ganze?
3. Soll ich das (bisher unbehandelte) Holz vorher oder
nachher mit Leinöl streichen?

Viele Grüße,
Frank Berauer

P.S.: Gibt es eigentlich noch andere Fachwerk-Freunde in
der stuttgarter Region?



Lehmputz



Ob man in den Lehmputz Stroh einbringt oder nicht, hängt auch wesentlich damit zusammen, ob eine Wärmedämmwirkung erzielt werden soll. Wenn ja, dann rein mit dem Stroh und zwar reichlich (z.B. 1 Eimer trockener Lehm 2 Eimer Strohhäcksel 1 Eimer Sand). Soll nur eine relativ dünne Putzschicht hergestellt werden, kann man in den Unterputzauch etwas Stroh zur Armierung einbringen, ob in den Feinputz Stroh reinkommt ist eigentlich nicht so entscheidend, der hält mit und ohne Stroh. Manchmal gibt es bei Lehmputzen mit Strohanteil Probleme mit Schimmelbildung, wenn das ganze nämlich nicht schnell genug trocknen kann.
Den bröseligen Putz zwischen den Bruchsteinen vorsichtig (und nicht zu tief) mit der Kelle auskratzen und das ganze vor dem Putzen richtig gut nass machen.
Den Lehm bekommt man vom unbehandelten Holz mit einer groben Bürste recht gut wieder runter, deswegen kann man die Hölzer nach dem Putzen streichen.
Als Farbe auf Lehm im Innenbereich bevorzuge ich Kasein- oder Kalk-Kasein Farben. Diese sind diffusionsoffen, preiswert und einfach zu streichen. Kleckser von Kaseinfarbe bekommt man eigentlich auch nach längerer Zeit rückstandslos vom Holz runter, wenn Kalk in der Farbe ist, sollten Farbspritzer sofort mit reichlich Wasser entfernt werden, sonst kann es unschöne Flecken geben. Dise Farbe sind auch im wesentlichen wischfest. Um die Wischfestigkeit zu erhöhen, kann man mit einer farblosen Lasur nachbehandeln.
(Wir bieten die Farben auch in unserem Webshop an, bei Interesse kann ich auch gern ein Angebot erstellen)

Viel Erfolg