Welchen (Innen-)Putz auf Ziegelsteinmauer?

22.04.2012 Melanie



Hallo,

wir haben ein altes Bauerhaus gekauft das nur zur Wochenendnutzung gedacht ist.

Nun wollen wir die Küche Verputzen und sind uns nicht sicher mit dem aufzutragenden Putz.

Die Aussenmauern bestehen aus gebrannten Ziegelsteinen und die Mauer zwischen den Wohnräumen aus Lehmsteinen. In 2 anderen Zimmern haben wir an die Innenwände Lehmputz aufgetragen und an die Aussenwände Kalkputz, das wurde uns von einem Maurer so geraten. Das war alles sehr teuer und nun würden wir uns gerne nach einer günstigeren Variante umschauen. Wäre es denkbar alle Wände mit Rotband zu verputzen? Und wenn nein, warum genau? Ausser dass die anderen Baustoffe ökologischer sind...

Danke schonmal fürs Antworten!



Höfliche Anfrage!



Was war Euch denn bei den vorangegangenen Putzarbeiten zu teuer?
Das Material?
Der Handwerker?
Oder die Kombination aus beiden Faktoren?
Was für Materialien bzw. Hersteller fanden denn da Anwendung bei Euch.
Eigentlich sind Lehmputze und Kalkputze bezahlbar in ihren Anwendungsmöglichkeiten.
Würde Ihnen jederzeit die gleichen bzw. ähnlichen Materialien empfehlen wollen.

Vielleicht geben sie noch einmal eine etwas detailiertere Ausführung zu ihren ersten Arbeiten.

Handwerklicher Gruß,
Udo Mühle



Rotband



ist ein Gipsputz und wird eigentlich relativ dünn auf Planziegel aufgetragen - wenn es denn einer will ?
Gipsputz hat aber etliche Nachteile, die im Forum hinreichend erläutert worden. Ein Kalkputz dürfte um die 20-30 Euro/m2 liegen, je nach Schichtstärke, Hand- oder Maschinenverarbeitung und Region/üblicher Stundensatz der Handwerker. Abweichungen nach oben und unten sind möglich, aber zum Vergleich reicht es. Rotband dürfte um 5 Euro preiswerter sein. Ich würde ihn aber trotzdem nicht nehmen.
Zu Lehmputz kann ich nichts sagen, da ist Udo der Profi !



Putz



Hallo Udo, hallo Olaf,

wir haben als Kalkputz den Tierrfino Grundputz genommen und als Lehmputz den Claytec Lehmputz Mineral 16. Wir haben alles selbst gemacht. Letztlich schlägt der Lehmputz halt preislich ins Gewicht und nun frage ich mich ob es möglich wäre auf die Lehmsteine der Innenwände evtl auch den Kalkputz aufzubringen.Was meint ihr?
Vom Rotband bin ich auf jeden Fall wieder weg, das scheint das Schlimmste zu sein. Aber, auch auf die Gefahr hin daß ihr mich auslacht, warum eigentlich? Wieso benutzt man Rotband um ne beerliner Altbauwohnung zu renovieren und nicht für ein Bauerhaus?

Herzliche Grüße aus Berlin,
lola



ich



würde auch nicht für eine Berliner Altbauwohnung Rotband nutzen ..... obwohl ich ein Sachse bin :-)

Als Material nehme ich Sand + Kalk + Zement je nach Bedarf, da kann ich auf fast alle normalen Putzanforderungen reagieren, mehr braucht ein Mann/Frau vom Bau selten, Sackware ist mir zu teuer und zu "klebsch" ....
Als Putzsand bevorzuge ich DRESDNER Putzsand.



Lehmuntergrund....



....würde ich trotzdem Lehmputze verwenden.
Kann mir nicht genau vorstellen, dass der Lehmputz von Claytec so ins Budget gegriffen hat!
Nur mir ist er etwas zu mager und ist ja auch fast trocken.
Ich arbeite mit einem erdfeuchten Grundputz mit Strohanteil und vollflächig Glasfasergewebe einlage im Altbau und nach Durchtrocknung mit einem Feinputz die Endoberfläche herstellen.

Der BigBag liegt da so bei ca. 140€
Feinputz so bei 12€ der 25 kg Sack
Ohne Logistik, versteht sich und netto.



Wir haben uns wieder für Lehm-und Kalksandputz entschieden



Besten Dank für Eure Antworten!



????



Und wie iste es nun?