OSB-Platten im Innenausbau

22.04.2010



Hallo Fachleute

Ich möchte im Innenausbau OSB Platten benutzen und Lehmputz aufbringen. Nun habe ich gelesen, dass in OSB Platten Formaldehyd ist. Gibt es noch eine Alternative oder geht das Formaldehyd nicht durch den Lehm?

Außerdem möchte ich vom ehemaligen Heuboden die Lehmbrandschutzdecke abtragen. Kann ich diesen Lehm später zum Putzen nehmen?



Formadehyd



Info stimmt nicht. Die meiste OSB Platten sind formaldehydfrei verleimt, das heisst mit PMDI Leimen hergestellt.
Hier mehr Info über Leime :

http://www.vhi.de/template/index.cfm/fuseaction/directCall/module/content/function/fuseactionSLASHx_showContentSLASHx_uuidSLASHx_F5936633-D612-DB4A-83B1FFC6CC0BEE0E/sLang/DE/template/28/location/6CAC96C5-18D2-48B0-86F8CE1CE2FCE51B/sLang/DE/lastuuid/2A93116E-D612-DB4A-8018173738DB5D4B/WAF/index.htm

MFG
Roland Derveaux
www.goforwood.info



Solange E1 verkauft wird...



... ist eine Schadstoffkonzentration vorhanden - völlig ohne wäre es sonst E0.

Die Grenze der möglichen Schadstoffkonzentration nach E1 ist allerdings höher als die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation.

Ich würde E1-Produkte im Innenausbau vermeiden.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Neues Werk....



...bei Berlin fertigt nach modernsten Erkenntnissen und deckelt sich mit der bereits gegebenen Antwort!
Wenn Sie auf OSB mit lehmputz putzen möchten, dann viel Vergnügen!
Ist nicht arrogant, aber funktioniert so nicht!
Und schon gar nicht mit Ihrem angedachten Rückbaumaterial.
Belassen dieses da wo es ist!
Brandschutz und Schallschutz ist da bestens gewährleistet!

Trotzdem ist es möglich auf auf OSB zu putzen und das auch mit Lehmfeinputz.
Doch es bedarf eines guten Fachwissens.
Wir haben bereits einige Objekte in der Lösung mängelfrei ausgeführt.

Was sollen das für Räumlichkeiten werden?
Was sagt Ihr Planer dazu?
Wie erfolgen die Dämmlösungen darunter usw.usw.?

Viele Fragen und dann erst die Lösungen.

Grüße an die Waterkant,

Udo Mühle



Wenn auf OSB mit Lehm geputzt werden soll muß ein



Putzträger aufgebracht werden da der Lehmputz so nicht haftet.

"Außerdem möchte ich vom ehemaligen Heuboden die Lehmbrandschutzdecke abtragen. Kann ich diesen Lehm später zum Putzen nehmen?"

Im Prinzip schon. Oft zeigt sich das das Aufarbeiten von alten Lehm sehr zeitintensiv ist, auch ist die Qalität und die Verrabeitung bescheiden.

Grüße



@ Gerd M.



Welchen Putzträger meinst Du da?

Komischer weise brauchen wir keinen!!!
Wo liegt der Unterschied?
***grübel***
Ca 200 m² ohne Putzträger nur mit Hhaftbasis bereits ausgeführt.



@ Udo



das finde ich ganz toll da Du keinen brauchst!!!!!!!!!!

Wir empfehlen Schilfrohrgewebe als Putzträger.



OSB-Platten im Innenausbau



Hallo,

siehe z.B. auch:
http://conluto.eu/fileadmin/uploads/03_konstruktionen/01_Lehmputze/conluto_Arbeitsblatt_Lehmputz.pdf


PlattenOSB-Platten sind nicht ohne weiteres für den Verputz mit Lehm geeig-net. Sie müssen vorab mit einem flächigen Putzträger versehen werden. Hierfür wird das conluto Schilfrohr-Putzträgergewebe (70-stengelig) ver-wendet. Zur Befestigung eignen sich verzinkte Klammern in einer Länge von > 16 mm für Wandkonstruktionen und > 25 mm für Decken- und Dachschrägen. Die Anzahl der Befestigungspunkte beträgt ca. 80-100 Tackerklammern/m². (Zur Befestigung des Gewebes: siehe S. 9: Putzträ-ger.) Das Verputzen der OSB-Platten erfolgt zweilagig inkl. Einlegen eines flächigen Armierungsgewebes. Die erste Putzlage wird in der Regel mit Lehm-Unterputz ausgeführt, in den das Armierungsgewebe eingearbeitet wird. Nach vollständiger Trocknung des Lehm-Unterputzes kann die zwei-te Lage Lehmputz aufgebracht werden. Wichtig: Es ist von Anfang an für eine rasche, kontrollierte Trocknung Sorge zu tragen. OSB-Platten dürfen keiner zu hohen Durchfeuchtung ausgesetzt werden.

Grüße
Mladen



Ich wiederspreche trotzdem!!!



Und somit entsteht die "Nicht Vergleichbarkeit"!!!
Ich muss Euch also enttäuschen, wir haben es ohne Schilfrohr- und ohne Heraklith hinbekommen!
Sorry, aber so ist es halt manchmal.

Nachdenklicher Gruß

Udo



Mir ist`s wurscht..



...was jemand macht oder nicht, und sorry wenn ich nicht enttäuscht bin...





Danke für die vielen Antworten.

OSB ist wohl doch nicht der Hit. Ich dachte man kann gebrauchten Lehm immer wieder verwenden, aber das scheint ja nicht zu stimmen.

Unser Dachaufbau : Tonpfannen, Lattung, Konterlattung, Weichholzfaserplatten, 18 cm Sparren, gedämmt wird mit Isofloc, innen sollten eigentlich die OSB-Platten hin. Wie wäre es mit Rauhspund? Darauf mit Putzträger dann Lehm.

Der spätere Nutzung des Raumes ist noch offen, aber es werden wohl keine Wohnräume.

Gruß
Burckhard





Hallo,

hier ist die Wahl auf die OSB Platten wohl wegen der Dampfsperrenden Wirkung gefallen.
Ob diese sinnvoll ist oder nicht, speziell bei Zellulosedämmstoffen, darüber kann man streiten.
Warum aber wollen Sie so aufwendig und teuer dämmen wenn doch die Nutzung nicht mal klar ist?


Grüße aus Schönebeck



Moin Burckhard,



wir haben einen ähnlichen Aufbau ausgeführt, da OSB (verleimt) erstmal die schnellste, dampfdichte Lösung darstellt.

Wenn ihr noch nicht wisst, was mit dem Raum passieren soll, würde ich's so machen. Bei einem späteren Ausbau kann man dann weiterüberlegen, ob man Fermacell oder Heraklith drauf macht, verputzt oder einfach nur streicht. Da spielt dann auch der Brandschutz eine Rolle.

Das Raumgefühl in so einer dampfdichten OSB Bude ist erstmal gewöhnungsbedürftig, der OSB-Geruch lässt schonmal allmälig nach und wir denken über einen Lehmputz nach, um das Raumklima ein wenig zu verbessern - mal sehen.

@Mladen: Ist dir OSB schonmal aufgequollen durch zu langsame Trocknung? (kann ich mir grad jedenfalls nicht vorstellen, bin ja auch eher Trockenbauer)

Gruss, Boris



18 Sparren!!!



Sie bedenken trotzdem die Statik?
Wer betreut Sie da?
Innenseitig ein Baupapier nach Herstellervorschrift aufbringen und allseitig und umlaufend winddicht verkleben.
Darauf dann eine Kreuzlattung (25 / 25) aufbringen und ganz einfach mit Fermacell beblanken.
Fertig und aus!
Vorher aber die Zellulose einblasen nicht vergessen!!!
Wird bis in die Dachspitze gedämmt?

Handwerklicher Gruß

Udo



OSB schonmal aufgequollen?



@Boris,zitiere:"@Mladen: Ist dir OSB schonmal aufgequollen durch zu langsame Trocknung?"
habe ich persönlich irgendwas darüber geschrieben?Habe noch nie auf OSB verputzt..

Gruß
Mladen



@Mladen:



Du schreibst:

"OSB-Platten dürfen keiner zu hohen Durchfeuchtung ausgesetzt werden".

Wir überlegen nämlich evtl. direkt draufzuputzen, daher hätten mich deine Erfahrungen interessiert.

Gruss, Boris



OSB und Putz



Im Dickschichtverfahren könnte es u.U bei der Rohrgewebeauflage zu Problemen kommen.
Wir haben im Dünnschichtverfahren beputzt und bis heute Mängel frei!

Stehen gern zur Auskunft bereit!!!

035936-45396

Grüße



@Boris



ach so,- hab` den Link und was die so schreiben hier rein kopiert.Ein Missverständnis.
Einen schönen Sonn-tag Euch allen
Grüße
Mladen



@Mladen:



Dann kriegste von mir ein paar "Gänsefüsschen" fürs nächste mal: ""

;-) Boris





Hallo, nachdem ich hier sehr gut informiert worden bin haben wir umgeplant.
Unser Nachbar hat den gleichen Hof und bewohnt den alten Heuboden. Das wollen wir jetzt auch. So wollen wir vorgehen.

Lehmbrandschutzdecke bleibt liegen. Darauf kommt ein Dielenfußboden. Vor dem Ständerwerk des Drämpels wird eine Porotonmauer gesetzt, mit Wandheizung. Dämmung Isofloc. Auf die Sparren kommen Bretter mit Nut und Feder. Wir hatten an Rauhspund gedacht, ist aber für die vielen m² recht teuer. Gibt es eine Alternative?



Alternative



Windkraftpapier oder Intello plus auf Sparren, Unterkonstruktion, Lehmbauplatten und als Dämmung alternaiv
Lehm-Hobelspan-Dämmung.

Eine weitere Möglichkeit wäre, Unterkonstruktion, Stauss Fassadengewebe spannen verputzen und mit Thermofill S dämmen.

Grüsse Thomas



@Boris



Danke!;),Das ist sehr nett, bis dann:)

Gruß
Mladen



Wo soll...



...die Porotonwand abgelastet werden?
Was ist das für eine Drempelwand bzw. aus was besteht die?
Sie sagen "Ständerwerk"!
da ist die Porotonwand mit WH wiederum die falsche Entscheidung!!!!
Warum bevorzugen Sie keine Lehmsteine!
Homogene Ausbildung mit der Bestandswand besser möglich und thermisch betrachtet ebenfalls!
Die Wandheizung (WH) nachher unter Wärme mit Lehm verputzen, Gewebeeinlage mind. 10 x 10 mm und abschließend Lehmfeinputz.
Vorausgesetzt der Unterputz ist durchgetrocknet.


Grüße,
Udo Mühle



OSB



mit Schilfrohr und Lehmputz ist ein gängier Aufbau den wir sehr häufig problemlos umsetzen.

Auch rauhe Schalung mit Schilfrohrputzträger ist möglich würde ich persönlich den OSB-Platten vorziehen.

Ich persönlich halte es für falsch die Wadheizung beim Verputzen zu beheizen da der Mörtel am Rohr rasch anzieht, was die Verarbeitung erschwert. Das Rohr sollte auf jeden Fall abgedrückt sein.

Grüße



@ Gerd



Da müsste ich ja seit 10 falsch arbeiten, wenn die Heizung im kalten Zustand verputzt werden soll!!
***grübel jetzt***

Lehmverputz ist ja auch keine Feierabendtätigkeit, sondern straffes Tagesgeschäft.
Spielereien haben wir früher im Sandkasten gemacht.
Schinderei?
Kann ich nicht sagen, nur zügig arbeiten muss man halt.

Kämpfender Gruß,
Udo



@ Udo



das Du Dir auf die Füße getreten fühlst war mir vorher schon klar!

Es gibt auch noch etwas zwischen falsch und richtig, oft führen mehrere Wege zum Ziel.

Habe ich geasgt da Du etwas falsch machst?

Ich habe lediglich gesagt, dass wir eine anderen Vorgehensweis empfehlen.

Bitte laß das mit dem kämpfen...

Grüße Gerd



@Udo



Hallo erstmal
Du kennst ein Bisschen unsere Arbeit.Viele sagen reine Kalkputze sind ungeeignet...und wir machen es trotzdem, weil man früher auch ohne gewisse Zusätze (die Technik war noch hinter`m Mond) gearbeitet hat.Wie schon paar mal gesagt: wir kämpfen nicht!! - wir haben losgelassen=jedem das Seine?Ja!Weil jeder seinen freien Willen hat.Jeder darf seinen Nachkommen so viel Müll hinterlassen wie er will,(Ich mache da nicht mit!)
Für mich zählt,das kommt mir vor die Augen, wenn ich mal gehe; was habe ich geleistet, was habe ich weitergegeben...

Grüße
Mladen



Putzträger



Hallo zusammen, eine weitere Alternative:
Spalierlattung mit Putzträger in Eigenleistung.
Bild muss ich separat einstellen

Grüße
Mladen



Putzräger, Alternativ



Spalierlatten



Bild



Putzträger,Eigenleistung,Bauherrschaft



Putzträger



...die erste Lage Kalkputz deckt knapp den Putzträger.Die zweite wird in Kornstärke aufgebracht.Hier ist kein Armierungsgewebe nötig.

Grüße
Mladen



Mladen…



… was hältst Du davon, je Antwort nur ein Wort zu benutzen?

Grüße aus Schönebeck





@Mladen

Danke für den Tip, aber Kalkputz ich für mich nicht machbar, da ich nicht putzen kann und die Flächen, gerade die Dachschräge, sind doch recht groß. Und Handwerker können wir uns nicht leisten

Gruß

Burckhard



@Oliver Struve



Hallo Oliver,
eigentlich bin ich nicht so einer, aber Dir! wünsche ich vom ganzem Herzen;die Leistung von meiner Leitung , also komm bei mir vorbei zum grillen oder so, oder auf ein Butterbrot, und dann versuche mal selber:-)

Grüße
Mladen



@ Burckhard



Hallo Burkhard,
Sie können sich die Handwerker nicht leisten.
Wenn Sie in der Lage sind umzuplanen, dann ...
Also wenn Sie in Gedanken etwas verändern können, dann können Sie auch mit Ihren Händen etwas leisten!:-)

Grüße
Mladen



@Oliver Struve



und so nebenbei könnte ich Dich fragen: hast Du das Verputzerhandwerk nicht gelernt?Willst`auf Nummer sicher gehen und tust Zement beimischen!

Also hör mit solchem Blödsinn auf, wie ich meine Beiträge ins Forum einstelle!Alles klar?:-)

"Also alles wieder in Butter?"

Grüße
Mladen



Nehmen Sie



doch einfach Lehmbauplatten, die sind einfach und unkompliziert zu verarbeiten.
Bei Fragen melden Sie sich einfach.

Grüsse Thomas





Mladen,

Du weißt aber schon das es für jeden Eintrag eine Mail Benachrichtigung gibt?
Daher meine Anregung.

Zum verputzen hatte ich mich übrigens hier nicht geäußert, auch nicht zum beimischen von Zement.
Ich kann Dir aber sagen, das das beimischen von Zement an einen Kalkputz die Verarbeitung nicht ein Stück erleichtert.

Grüße aus Schönebeck



Lehm, Kalk



Lehm ist neutral bis sauer, Kalk ist basisch.
Der menschliche Körper, entsprechend der Ernährung, neigt zur Säure.---
Vielleicht passt dieser Eintrag nicht hier hinein, - aber wohin passt er schon...

Grüße
Mladen



@Oliver Struve



Hallo Oliver,eine Mail Benachrichtigung hin oder her,diese Scheiße ist einfach weil es für ein Bild eine Viertelstunde dauert und ein Bild mit Text bringt mir Timeout, ja und dann Guckmal.
Und zum Zement;der erleichtert nicht die Arbeit,sagte ich
nicht, er "sichert" sie, oder?Ich fühlte mich angemacht, also musste ich zurückgeben.Und Jetzt ist alles Gut -von meiner Seite

Grüße
Mladen





Hey Leute,
Etwas muss ich loswerden.Hmm.. make love not war!?
Frieden auf Erden!
Aber warum soll ich zuerst den Schwanz einziehen?Hmm..ein Rädchen dreht sich..sorry Oliver
Alles wird gut!
Mladen