Fußboden

19.05.2009



Hallo!
Wir haben bei uns im Flur einen Fliesenboden auf einer ca. 10 cm starken Beton/Estrich-Platte die nicht unterkellert ist. Der Boden ist im Winter saukalt. Die Fliesen sind schäbbich und sollen raus. Die Bodenplatte am liebsten
nicht. Wenn die Fliesen raus wären, hätte ich ca. 3-5 cm zur Verfügung. Ich hab da an eine FBH gedacht mit neue Fliesen oder Dielen drauf, aber gibt´s da eine Möglichkeit mit dieser Aufbauhöhe sowas hinzukriegen?

Herzliche Grüße und vielen Dank.

Stefan



Frag mal den Fliesenlegermeister



Hallo Stefan,

Habe vor einiger Zeit bei uns in der Tageszeitung einen Bericht gelesen, dass Fliesenleger anbieten in den Estrich Nuten zu fräsen, in welche dann die FB eingebracht wird. Also direkt unter den Fliesen.

Hab den Bericht leider so gut weg gelegt, dass ich ihn jetzt nicht auf Anhieb finde.

Frag doch mal ein oder mehrere Fliesenlegermeister - vielleicht können die Dir ja weiterhelfen.

Gruss
Volker



Fußbodenheizung



Hallo,

vergessen Sie das bitte ganz schnell!
Unter eine FBH gehört eine ordentliche Wärmedämmung, sonst wird nur der Boden geheizt.
Sie können aber die dünne Bodenplatte entfernen und 10 cm Schaumglas legen, darauf läßt sich dann ein Heizestrich aufbringen.
Foamglas heißt der Hersteller.

Grüße vom Niederrhein



Schon mal



vielen Dank Volker, aber ich glaube Herr Beckmann, auch hier vielen Dank, hat Recht (und eigentlich hab ichs mir ja schon gedacht). Vielleicht find ich ja doch noch nen Keller drunter, oder besser nicht sonst wird das bestimmt nichts mit der eingeplanten Zeit für den Wiederaufbau und ich bekomm wieder Ärger von oben.
Herr Beckmann, das bedeuten doch, dass ich ja erstmal feststellen muss, was wirklich drunter ist unter der dünnen Platte, um dann den genauen Aufbau festzulegen. Auch wegen einer Abdichtung nach unten, oder? Möglicherweise ergibt sich dann ja noch mehr Aufbauhöhe.

Grüße aus dem Bergischen

Stefan



Fußbodendämmung



Die Fa. Wedi stellt Platten für solche Problemfälle her, die über eine gewisse Dämmfähigkeit verfügen. Das ist nicht berauschend, aber besser als nichts.
Die beste Lösung wären VIP (Vakuumpaneele), die einen um den Faktor 10 besseren Dämmwert als klassische Dämmstoffe haben.
Es gibt für solche Fälle bereits Anwendungen, wo Fußböden mit einem 10 mm dicken VIP zwischen 2 Lagen je 5 mm dicken Schaumplatten(DOW Ethaform SD) als mechanischem Schutz auf einer Betonplatte unter einem Estrich verlegt wurden.
Was das kostet und wer das macht- keine Ahnung, aber billig wird das bestimmt nicht.

Viele Grüße



So nun wirds ernst..



da wir ja nun im Hause Wohnen und der Flur im wahrsten Sinne unumgänglich ist und deshalb es deshalb möglichst schnell und trocken gehen soll, hab ich folgendes vor:

1- alte Bodenplatte raus
2- Schaumglasschotter rein und abrütteln ca. 10-15 cm
3- PE-Folie
4- Styrodur
5- FBH auf klipsen
6- Estrich
7- Fliesen

Ist das so ok ?

Vielen Dank im Voraus

Stefan



Fußboden



Die PE- Folie ist überflüssig, sie wird beim Darüberlaufen zerstört.
Das Problem bei dem Aufbau ist die Dämmlage höhengerecht, in Waage, ohne Hohllagen und ohne zu kippeln einzubauen.
Das ist m.E. so nicht lösbar, oder der SGS liegt exakt eben und auf Höhe.

Viele Grüße



Fußboden



Hallo Herr Böttcher,

1)das bedeutet, dass ich besser eine 3-5 cm dünne Sauberkeitsschicht aus unbewertem Beton auf PE-Folie unter das Styrodur bringen sollte, und dann wie geplant weiter, richtig?
Oder gibts eine trockene Altenative als Sauberkeitschicht?

2)Wäre eine andere Aufbaumöglichkeit eine tiefergelegte Betonbodenplatte 10 cm und darauf 8 cm Styrodur und dann Estrich mit FBH ?

Vielen Dank und viele Grüße

Stefan



Fußbodenheizung



Hallo Stefan,

es ist richtig - Du brauchst eine stabile Grundlage unter der Konstruktion. Der Estrich allein reicht nicht aus und könnte Dir brechen oder reißen.

Wie tief kannst Du überhaupt ausschachten von wegen der Fundamente der angrenzenden Mauern?

Bei einer Fußbodenheizung darfst Du neben der Isolierung auch nicht die Wärmeverteilung vergessen - sonst kannst Du später die Rohre mit den Füßen "erlaufen". Wir haben beim Einbau unserer FB ein CU-System mit eingearbeiteten Wärmeblechen gewählt und dieses auf spezielle alukaschierte Dämmplatten verlegt.

Vergiß auch nicht die FB mit einer PE-Folie abzudecken - hat uns damals der Estrich-Verleger empfohlen wegen der Entkopplung.

Gruß
Volker