Ausbau einer Scheune zum Cafe

07.10.2007



Ich habe vor, die Scheune die direkt an das Wohnhaus angrenzt, als Cafe umzubauen. Leider habe ich keine Ahnung, was da an Maßnahmen und Kosten auf mich zukommen. Vielleicht kann mir da jemand helfen. Es handelt sich insgesamt um ca. 200 qm. Es gibt schon ein paar Trennwände/Mauern, die ich wohl auch stehen lasse um die einzelnen Räume zu trennen. Jetzt sagte mir jemand, dass der jetzige Betonboden Feuchtigkeit zieht und erneuert werden müsste (rausstemmen und neuen Estrich). Das rausstemmen ist wohl erforderlich, da ich gern ebenerdig bleiben möchte. Oder wäre es viel günstiger, wenn man den Boden über den jetzigen Boden macht ??? Und würde das gehen ? Der jetzige Boden hat einige Risse.
Zu dem Boden müsste ich für die Toiletten und Küche Wasser und Abwasserrohre legen lassen und in der Küche zusätzlich Gas und Strom. Ausserdem fehlt noch die Heizung, da meine bisherige schon ausgeschöpft ist. Kann ich die Wasserleitung und das Abwasser aus dem Keller nehmen bzw. anschliessen ?
Die derzeitigen Scheunentore müssten verkleinert werden, so dass ich dort Fenster und Balkontüren einsetzen lassen kann. Ich habe vor, die derzeitigen Fenster zu erneuern. Es ist doch bestimmt günstiger vorhandene Fenster zu behalten als neu zu machen, oder ??
Zudem ist es wahrscheinlich sinnvoll, einen Architekten zu beauftragen, oder? Benötige ich auch einen Statiker ? Die vorhandenen Wände sollen bleiben, nur die Decke müsste auf ca. 100 qm abgehängt werden (feuerfest).
Es wäre wirklich toll, wenn mir jemand einen ungefähren Richtwert nennen könnte ... Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit so einem Projekt !?
Vielen Dank schonmal im Voraus.
Sarah



Planung



Sie benötigen einen Bauantrag in Verbindung mit einem Nutzungsänderungsantrag und natürlich auch Berechnungen für Statik, Wärmeschutz usw. Auf jeden Fall wird es sinnvoll sein, vorab mit der Bauordnung Kontakt aufzunehmen, um abzuklären, was Sie alles benötigen. Evtl. ist auch eine Bauvoranfrage sinnvoll. Sie brauchen einen Architekten, der diese Planungen vornimmt, der Ihnen auch vorab eine Kostenschätzung macht, und wenn Ihr Vorhaben konkreter wird, auch eine Kostenberechnung liefern kann. Viel Erfolg, Johannes Prickarz



erstmal gründliche planung



als erstes eine festlegung des ziels, "wie solls fertig aussehen". dann eine Zeichnung als basis für weitere überlegungen und erste kostenschätzung. dann kontakt mit dem Bauamt und weitere planung. auf jeden fall ist es sinnvoll, einen altbauerfahrenen fachmann zu rate zu ziehen, um von vornherein schwerwiegende fehler zu vermeiden. würde mich gern dafür anbieten.



Ich helf dir :)



Du brauchst nur einen der dir das fertig macht-mich!l.gr.sandy