Regelklappe zwischen Ofen und Schornstein?

04.11.2006



Wir hatten diese Woche den Schornsteinfeger da zwecks Begutachtung des Schornsteines für den geplanten Ofen.

Das ausgesuchte Modell hat er für gut befunden, uns aber drinend empfohlen, eine Regelklappe mitzukaufen, die zwischen Ofen und Schornstein kommt.

Die Ofenfirma hält das für unnötig und meint die Regeleinrichtung am Ofen ist ausreichend.

Der Schronsteinfeger sagt, die Regelklappe hinter dem Ofen sorgt für eine bessere Verbrennung auch im abgeregelten Bereich, da die Sauerstoffzufuhr nicht geregelt wird.

Was denkt Ihr?

Viele Grüße
Stephan



Hör auf deinen Schornsteinfeger...



Eine Drosselklappe in der Abgasleitung ist IMMER sinnvoll. Dadurch kann der Schornsteindruck reguliert werden. Wenn der Schornstein gut zieht kann es schnell zu einem Schmiedefeuereffekt führen. Einer Regulierung über die Verbrennungsluft ist abzuraten da es hierdurch zu einem Luftmangel führt. In der Folge treten Geruchsbelästigungen, Verrußungen, schlechter Wirkungsgrad und andere unangenehme Dinge auf.



Danke, ich werde es tun.



Kurioserweise, ist das ausgesuchte Modell zwar ausreichend für das Zimmer, aber nicht für den Schornstein. Der ist schlicht zu groß, so dass wir jetzt einen nehmen müssen, der höhere Abgastemperaturen hat.



Eine Drosselklappe...



... kostet nicht viel, auch ich würde das Teil bei meinem Ofen (9KW, nur Holzfeuerung)nicht missen wollen.

Gruß

Thomas W. Böhme