Grundofen mit Heizeinsatz

01.09.2008



Hallo, wir wollen einen Grundofen bauen, haben auch schon mit mehreren Ofenbauern geprochen, unsere Frage: Hat ein Grundofen eine gemauerte Brennkammer, ist ein sogenannter Grundofen mit Heizeinsatz (wie uns angeboten) nicht nur ein Kaminofen mit Nachheizregister. Der Wirkungsgrad soll gut sein also möglichst nur 1x heizen und gut speichern, aber auch schnell Wärmeabgeben an kühlen Herbstabenden, so etwas gibt es wohl nicht?, vielen Dank



ein Grundofen hat immer eine gemauerte Brennkammer, damit



das Feuer bis auf den Grund abbrennen kann. Alles was Ihnen mit "Heizeinsatz" oder mit "Aschekasten" etc. angeboten wird hat mit einem richtigen Grundofen NICHTS zu tun.



Wobei



sich die Frage stell ob eine Grundofen mit Heizeinsatz wirtschaftlich ist.

Der Grundofen zeichnet sich dardurch aus das 1 - 2 mal am Tage das Holz im Brennraum gezündet wird. Nach dem Abbrand wir der Luftzug geschlossen. Duch die schwere Masse gibt der Ofen über viele Stunden die Wäre als Strahlungswärem ab.

Wird jetzt eine Nachheizregister zugeschalten wird die lange Wärmeabgabe des Ofens unterbrochen. Auch dürften über ein solches Register kaum mehr als 2 KW Wärme zu entnehmen sein.

Als entwender Grundofen oder Ofen mit Heizeinsatz.

Viele Grüße



erste Erfahrung mit neuem Grundofen



hallo,
wir haben gerade einen grundofen bauen lassen, und zwar mit sogenannter absorber technik . hier wird Strahlungswärme - im bereich des ofen - mit warmwassertechnik - in entfernten räumen kombiniert. die idee finden wir toll, ob es wirklich klappt sehen wir im winter. klar ist aber, grundofen und schnelle wärme schliessen sich aus.

w.schroll