neuer Fußboden in einer Kate. Nicht Unterkellert




Hallo,
ich plane den Fußboden meiner 200 Jahren alten Kate zu erneuern.
Momentan ist der Aufbau: Sand, Dielenboden, Teppich. Der Dielenboden ist nicht mehr zugebrauchen.
Ich möchte gerne Parkett rein haben.
Jetzt meine Frage: Wie sollte die Unterkonstruktion aussehen, wenn ich kein Betonboden haben möchte.



Fußbodenaufbau



Mit dem Verzicht auf eine Betonsauberkeitsschicht wird der neue Aufbau komplizierter und teurer oder schadenstanfällig.
Gibt es einen Grund für die Ablehnung, vielleicht ein Zeitproblem?
Welche Art von Parkettboden möchten Sie verlegen?
Welchen Untergrund brauchen Sie dafür?



Fußboden aufbau



Welchen Untergrund brauchen Sie dafür?
Mit Beton und Estrich ist die Durchhärtezeit einfach zulang.
6 Wochen hat man mir gesagt.
Die Stube hat 47m2 und ist dementsprechen mit Möbel vollgestellt. Ich müßte die Möbel also 6 Wochen irgendwo im Haus unterbringen. Das geht nicht. Also ein Zeitproblem.
Den alten Dielenboden auskoffern, Sperrschicht und darauf eine Lattenkonstruktion plus OSB Platten, so hätte ich mir die Unterkonstruktion vorgestellt.





Die Sauberkeitsschicht muss nur so fest sein, das man anfangen kann mit arbeiten. Als nächstes kommt ja die Abdichtung rein.



Fußbodenaufbau



Stimmt, auf die Sauberkeitsschicht kann man schon nach ein paar Tagen. Verwenden Sie frühhochfesten Zement PZ 42,5 R, als Abdichtung eine Folie.
Die Möbel müssen sowieso raus, egal was Sie einbauen wollen.
Auf die Schweißbahn dann trittfeste Dämmplatten aus Holzfaser, oben eine eingebettete Lattung zur Fixierung der Dielen. Dann haben Sie noch mal eine Wartezeit durch das Schleifen und Ölen der Dielung.

Alternative ohne Sauberkeitsschicht:
Planunm, verdichtet
Feinsandausgleich und Bettung, ca. 2 cm
2 Lagen Foamglasboards mit versetzten Fugen verlegt, Fugen mit Dichtband abgeklebt. Das Dicht band verhindert auch das Auswandern während der Verlegung.
Trockenestrich
Belag