zurück zur natur




sehr geehrte Damen und Herren;lieber Herr Stöpler,liebes Forum,
es ist mir nicht schwer gefallen alle Fotos zu löschen-am liebsten hätte ich meine alle Beiträge gelöscht:
Gründe:
-meine einstellung zum internet
-angriffe zu unserer person und unserer arbeit
-ein Wurm aus dem internet
-allgemein habe ich es nicht mehr ausgehalten mich
dauernd rechtzufertigen wie ich arbeite
-meine Handlung war egoistisch .
Fachwerk.de war für mich ein abgeschlossenes Kapitel.Das ist aber falsch.In Zukunft werde ich mich noch mehr für die Erhaltung alter Gebäude einsetzen.Wir haben die Erde nur einmal- desshalb sollten wir vorsorgen und nicht immer nur die Symptome bekämpfen.
Mladen Klepac
limestone-kalkbaustoffe



Hallo,



mir ging es ähnlich bis auf den Wurm. Aber ich bleibe dran.

Viele Grüße Gerd Meurer



@ Mladen



Irgendwie verstehe ich das nicht. Ich habe Eure Beiträge immer sehr geschätzt.

Ist da irgendetwas an mir vorüber gegangen ??

Gruß aus BS

Bernd



Schade



Ich habe Ihren Namen öfters gelesen. Als ich Ihre Homepage besuchte bemerkte ich, daß Sie auf Ihrem Gebiet wohl ein Fachmann sein müssen.
Zu der Vergangenheit kann ich nichts sagen, aber tendenziell ist immer wieder im Forum festzustellen, daß es einige Teilnehmer sehr schwer haben. Das mag verschiedene Ursachen haben. Wenn aber jemand das Forum verlässt, der so in der Materie verwurzelt ist, dann ist das schon Bedenklich. Hier werden wohl arge Verletzungen verspürt worden sein.

Ich glaube, das geschieht immer dann, wenn Antworten gegeben werden, die eher unsachlich sind oder an der Kernfrage vorbei ins Allgemeine zum Thema abtriften.

Hier muß auch ich mich immer wieder zwingen bei der Sache zu bleiben.

Herr Mladen, ich wünsche Ihnen viel Gesundheit, Erfolg ud Freude. Auch für mich wird es vielleicht irgendwann mal gelten, wenn ich nicht mehr sooft dabei bin: Schau ´mer mal kurz rein. Ist bestimmt was Interessantes los.

Nachdenkliche Grüße





Hallo Veronika und Mladen,

ich bin auch erschrocken. Aber ich verstehe es aus der gesamten Großwetterlage heraus, wenn Ihr Euch (oder jeder andere) zurückziehen wollt. Was im Moment los ist um uns herum, was manche Einzelpersonen aushalten müssen, ist schon enorm - und nicht mit Worten zu beschreiben. Seitens der politischen und Verwaltungs-Ebene sind wir inzwischen wieder in einer Form der Sklaverei angekommen. Es geht nicht mehr darum, daß Werte erhalten bleiben oder neue Werte geschaffen werden. Es geht oft nur noch darum, die Leute mit sich selbst zu beschäftigen.
Deshalb kann ich jeden verstehen, der in eine Art innere Emigration geht, weil vielleicht visionäre Dinge spürbar geworden sind. Wenn dann noch persönliche Einschränkungen, familiäre Verpflichtungen hinzu kommen, dann darf man sich auch sehr zurückziehen. Das nimmt Euch niemand übel.
Ich verstehe Euch, aber möchte Euch auch garnicht missen. Deshalb sollt Ihr Euch auch nicht so alleingelassen fühlen. Ich wünsche Euch von Herzen, daß sich neue Türen auftuen. Ihr müßt nur darum bitten. Alternativen gibt es überall.
Ich bin mir sicher, Ihr werdet welche finden.

Viele & herzliche Grüße
Dietmar



zurück zur natur



dankeschön
mehr weiss ich grad nicht- als herzlichen dank zu sagen.
Ich bedanke mich an dieser Stelle bei meinem Lehrmeister-der immer für die natur war.Mutter Natur ist alles was wir haben.Global werden Entscheidungen getroffen doch beginnen muss man Regional - bei uns müssen wir beginnen.
liebe Grüsse
Mladen Klepac



Meinungsfreiheit!



Ich bin für die hier im Forum gesammelten Erfahrungsberichte,Tips und Kontakte sehr dankbar.
Sicher wäre es besser wenn nicht jede Frage, wie teils geschehen eine tagelange Diskussion unter Fachleuten entfacht, welche dem ursprüngliche Fragesteller aber keine Informationen bringt.
Ich finde da sollte man auch mal zurückstecken können.
Wenn jeder mit einer anderen Meinung das Forum verläßt, oder ausgeschlossen wird dann hätte das einen negativen Beigeschmack. Dem Erhaltung unserer historischen Baukultur, dem Hauptanliegen dieses Forums( oder sollte ich mich da täuschen? ) dient es nicht.

Ein schönes Wochenende aus der Stadt des Weltkulturerbes "Wartburg" von

Guido





@ Hallo Guido,
das oben geschilderte Problem (, das ja nur exemplarisch ist) hat wenig mit Äußerlichkeiten zu tun. Es geht Familie Klepac bei weitem nicht nur um Fragen des zurücksteckens, weil mal jemand anderer Meinung ist.
Das sind Dinge, die ganz tief im Seelischen liegen. Manchmal kommen visionäre Eindrücke und Einflüsse, hinterher muß man etwas völlig anderes tun und sein ganzes Leben umkrempeln.
Auch das ist Erkenntnisgewinnung. Ich verstehe das - und freue mich für Familie Klepac. Sie werden auch dankbar dafür sein.
Grüße nach Eisenach
Dietmar





Hallo Mladen, hallo Veronika,

ich finde es schade. Gut, ihr hattet nicht sehr viel Zeit, Euch auch noch ums Internet zu kümmern und dass einem manchmal die Dinge "über den Kopf wachsen" ist ganz normal. (leider).

Ich fand es schön, Euch kennen gelernt zu haben. Kalk ist einer der aufwändigsten Baustoffe überhaupt und grade deshalb ist es auch schade, dass grade die Spezialisten dann nicht mehr hier im Forum sind.

Ich weiß, man hat es sehr schwer, seine Visionen oder Missionen zu verbreiten. Vor allem bei Leuten, die das nicht sehen wollen. Aber grade hier im Forum tummeln sich eigentlich Eure "Ansprechpartner" oder Kunden. Hier kann man die Leute aufklären (siehe Uwe, der jetzt doch zu Kalk anstatt Rotband greift).

Auf Eurer Homepage steht viel zu wenig. Wie wärs mit einem Online-Shop? 90 % der Fachwerkler wissen nämlich garnicht, wo man Kalkbaustoffe herbekommt. Ihr seid billiger als der riesige Baumarkt, habt Erfahrung und bei Euch bekommt man noch Qualitätsware ohne irgendwelche Zusätze oder Chemie. Auch Euer Seminar war suuuuper!
Ihr solltet das vielleicht ein bisschen mehr nutzen, um bekannter zu werden.

Seid bitte nicht frustriert (so hat es auf mich grade gewirkt, als ich diese Mitteilung gelesen hab), Kopf hoch, es geht weiter.

Vielleicht ist es an der Zeit, die Kraft in andere Dinge zu stecken. In der heutigen Zeit des Internets wäre es schade, wenn Euch keiner kennt. Wie gesagt, so nen Online-Shop (was gibt es bei Euch/Seminare/Preise) hab ich schon vermisst! Schaut mal, wieviele Kunden, Lehmbauer und Fensterbauer sich hier schon gefunden haben. Ihr müsst vielleicht ein bisschen mehr "trommeln". Keiner weiß, was ihr macht und keiner weiß, dass Ihr so günstig seid.

Liebe Grüße Annette



Hallo Veronika und Mladen,



bin manchmal selbiger Meinung, doch wir blicken immer in die Zukunft.
Leider wird heute so gewirtschaftet, als hätten wir 4 globale Kugeln zur Verfügung (Literatur: Faktor 4 von Weizsäcker!), doch wir merken, daß es trotz dieser baumarkttendierenden Gesellschaftsentwicklung, wieder ganz allmählich zur Qualitätsleistung umschwqenkt.
Es wäre fatal, wenn Ihr Euch in das "Schneckenhaus" zurückziehen würdet, denn wir bemühen uns redlichst,l in unseren beratungen auch auf Euch mit aufmerksam zu machen.
Sollten wir nicht versuchen, Stärken erneut zu bündeln, um somit neue Synergieeffekte zu erzielen (so wie's unsere Annette bereits erwähnte), um damit ein breiteres Spektrum zu erreichen und bessere Marktchancen zu erhalten und zu eröffnen.
Meldet Euch doch einfach einmal wieder bei uns und wir versuchen neue gemeinsame Wege zu erschließen.

Grüße aus der wunderschönen Oberlausitz von
Udo und Jens





Ach Mladen,

was nützt es Euch, wenn Euch das Denkmalamt kennt?
Die dürfen sowieso keine Firmen empfehlen. Was denkst Du, wie wir die damals ausgequetscht haben und rein garnix erfahren haben...

Fachverständnis und Liebe zur Natur -
Das mit der Natur"liebe" ist heutzutage nicht so einfach... Wir sind alle viel zu Verschwenderisch, fahren Auto, nutzen Strom..., benutzen gasgebrannten Kalk... kaufen unsere Lebensmittel eingeschweißt in Folie...

Wie auch immer. Wir können halt nunmal nicht dahin zurück, als unser Haus gebaut wurde (wenn ich doch auch manchmal neugierig bin :-)).

Bio und Öko werden immer mehr wiederkommen, aber Du darfst nicht auf das Verständnis aller Menschen bauen, das wird sich nämlich nicht erfüllen. Sei doch froh, wenn Du einzelne überzeugst, dann hast Du schon sehr viel gewonnen.

Grüße Annette



Überzeugung



Hallo Annette,
die meisten Menschen bei denen ich mitgeholfen habe,die uns gesucht und gefunden haben,sind bereits so gut informiert, dass es keine "Überzeugungsarbeit" mehr braucht.
Ich möchte ungern eine Arbeit ausführen mit dem Gedanken-ich hätte überzeugt. Aufklährung ist viel wichtiger als die Überzeugung.
Schon in der Planung sollte man sich bewusst sein,ein Haus hinterlässt bei der Entsorgung einen Schutthaufen.Wohin damit? Verbuddeln und `ne neue Siedlung darauf?Oder einen Acker?
Bauschutt wohin damit?
zurück zur Natur ist ein schwieriges Unterfangen und sicher nicht von heute auf morgen zu bewältigen.Übrigens bin ich auch ein Umweltsünder. Die Abhängigkeit Fossiler Brennstoffe ist so gross... diese reicht bis in die Medizin -(Medikamente)
Wann ist es an der Zeit,um mit der Natur zu leben?
Wer fängt damit an?
Unsere Kinder,unsere Enkel?
Es gibt Sie trotzdem,die kleinen,oft einfachen Lösungen zum gesundem Bauen.
Ein Bauer würde vielleicht sagen:in der Landwirtschaft gibt es auch gesunde Lösungen,sowie ein Homeopathiker,oder Schreiner...diese Lösungen sollten von der breiten Masse akzeptiert werden und von der Regierung gefördert werden.
mit freundlichen Grüssen
Mladen



Überzeugung



hoffe doch,keine Regel verletzt zu haben.
-die Regierung tut doch schon alles mögliche führ eine lebenswerte Zukunft Ihrer Bürger-;



Zusammenarbeiten



Natürlich ist dies weiterhin denkbar.
Sumpfkalkputze ist für uns jederzeit ausführbar.
Sollte es kongrete und lohnenswerte BV's bei Euch geben, dann sprecht uns doch einfach an, denn können wir für Euch bestimmt Arbeiten mit abarbeiten.
Und desweiteren kann man sich gegenseitig weiterentwickeln.

Grüße von Udo und Jens aus der Lausitz.



Hoi Anette





Kalkputz ; aufwendig



@Annette,
guten Abend Annette,
irgendwo schreibst Du:unser Kalkputz sei aufwendig zu verarbeiten.
Lehm ist auch aufwendig zu Verarbeiten wenn Frau/Mann ihn so anwenden würde wie früher (ich meine wirklich viel früher).
mit freundlichen Grüssen
Mladen



@Udo Mühle Zusammenarbeiten?



Guten Abend Udo,
endlich komme ich dazu,ein Missverständnis,versuchen,zu klären.
Meine Frage an Dich;"Würdest Du Dich getrauen einen reinen Sumpfkalkputz an die Fassade anzubringen?",war im Zusammenhang mit Deinen Fotos,und Deinen Komentaren zu verstehen,bei denen Du auf Fehler hinweist.-ich habe zu weit gedacht.Naturmaterialien passen zusammen.
Was sind "kongrete,lohnenswerte BV's.
Übrigens,wenn mir einer kommt und sagt:"Sumpfkalkputz ist für uns jederzeit ausführbar",so muss ich fragen;hast Du das schon mal gemacht?Den nichteinmal die Denkmalpflege leistet sich so einen Putz,ausser es sei ja denn ein aussergewöhnliches Denkmal.Nicht weil das Geld fehlt,(vielleicht auch doch)eher am Mangel der Handwerker(und darum gibt es heute die Fertigputze,(Siloware)die einem Stuckateur die Arbeit,(das Mischen auf der Baustelle mit den Sanden und dem Kies,vor Ort)erleichtern.- Siloware ist aber kein Sumpfkalkputz!
mit freundlichen Grüssen
Mladen Klepac