Hartöl selber mischen??

20.09.2006



Halloechen,

Kann mir einer sagen, wie man Hartöl zum Holzbodeneinlassen selber mischen kann? Ich meine verstanden zu haben, dass alle gängigen Hartöle (60Euro für 2.5l) zum Grossteil aus Leinöl bestehen, mit 1-2% Härterzusatz. Für Rezepte wäre ich sehr dankbar. Bio/Öko am Liebsten.

dank im Voraus,
Torsten



ganz so



einfach ist das nicht, der preis rechtfertigt sich schon irgendwie: hartöle sind erstens mischungen verschiedener öle und zweitens sind auch noch standöle enthalten und ja, die trockensalze und noch ein bißchen anderes - lesen sie doch einfach mal ein paar volldeklarationen. nur leinöl würde bei alten hölzern auch einen sehr starken verdunklungseffekt zur folge haben - wenn's gewünscht ist, ja ganz nett, aber sonst...
klar, den liter leinöl bekommt man unter einem euro, aber bei den sonstigen baukosten ist so bißchen hartöl doch pille-palle :-)))



Mischen impossible



Hallo Torsten,

mit der Weiterentwicklung guter Bodenöle beschäftigen sich manche hauptberuflich...

Auch wenn ich selbst nahezu alles, was geht, gern selbst mache; davon lasse ich die Finger. Selbst nach ca. 15-jähriger ständiger Anwendung diverser Bodenöle habe ich keine tiefgreifenden Erkenntnisse über das Trocknungsverhalten einzelner Öle und Standöle, die Wirkung diverser Zusätze, die richtige Verdünnung etc. gewinnen können. Wie Du bei volldeklarierten Produkten lesen kannst, gibt es da eine Vielzahl von Ölen, die nicht willkürlich zusammengeschüttet wurden.

Mit Öl Marke Eigenbau ist Deine Chance, einen lange klebenden (und damit Schmutz sammelnden) Boden, der auch nicht besonders strapazierfähig ist und überdurchschnittlich gilbt zu bekommen, außerordentlich hoch. Solange Du nur ein paar alte Balken im Farbton "anfeuern" willst, wär's vielleicht einen Versuch wert, aber beim Boden besser Finger weg.

Hartöle sind bei richtiger Verarbeitung sehr ergiebig, das relativiert den Preis.

Ich habe sehr gute Erfahrung mit Ölen von "Natural" gemacht.

Gutes Gelingen

Thomas W. Böhme