mineralischer Feinputz auf alte Farbe?

18.01.2014 Marco Jacob



Hallo

in unserem Haus sind alle Wände und Decken gestrichen. Wir wollen beides mit mineralischem Feinputz Maxit Multi 270FB glatt spachteln.

Damit die Wand schön "offen" bleibt haben wir die vielen Farbschichten schon teilweise abgekratzt. Bei den Decken ist das etwas schwieriger und ich wollte Fragen ob der Putz auch auf der alten Farbe hält oder ob an den Decken auch alles runter muss. Die "offenheit" ist bei den Decken nicht so wichtig.

Ich habe mal paar Fotos: einmal die Decke mit der abgekratzten Farbe (Sauarbeit), hier sieht man ja auch noch die Farbe die drauf war. Selbst an den abgekratzen Stellen ist noch eine feste weiße Schicht drauf, die bekomme ich nur mit Schleifen runter, was echt noch mal sehr viel Arbeit wäre.

Was denkt Ihr über die Risse? Kommen die nach dem Spachteln wieder?

Die Decke hat Stroh als Putzträger.



hier die decke



abgespachtelt und dann noch mal mit dem Schleifer schnell drüber - hält dafauf der Feinputz?



und so



sieht die decke in den meisten Zimmern aus.



Spachtel



Ein Blick ins Produktdatenblatt klärt Sie über die erforderliche Untergrundbeschaffenheit auf.
Unabhängig davon halte ich das Produkt für diesen Zweck für ungeeignet, jedenfalls für Heimwerker.
Ich empfehle Ihnen ordinären Flächenspachtel auf Gipsbasis oder eine Kalkglätte, die kann man schleifen.



gerade Gibs



wollen wir eben nicht an den Wänden, wir wollen im System bleiben - derzeit Kalkzementputz.

Kalkglätte wäre vorstellbar.



Flächenspachtel



Was haben Sie gegen Gips im Innenbereich?
Haben Sie schon mal mit Spachtel auf Gipsbasis gearbeitet?



Die Farbe...



...bekommt man recht feinfühlig mit einer Sanierfräse (Protool) weg.

Grüße

Thomas