wieder mal eine Käferfrage - aber wirklich knifflig




Hallo zusammen,

beim holzrücken bin ich heute auf eine faszinierende Ansammlung von Käferlein (oder sind's gar Wanzen?) gestoßen. Es sind gut zwei Dutzend, ca. 2mm lange Tierchen. Sie bleiben immer zusammen. Drehe ich das Holz, so krabbeln sie im Verband dicht an dicht wieder an die Unterseite. Sämtliche (stundenlange) Bestimmungsversuche meinerseits blieben erfolglos.
Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen. Würde mich freuen.
Abschließend noch ein Gedanke:
vielleicht handelt es sich ja auch im Larven und noch keine ausgewachsenen Insekten - dann währe ich beruhigt, denn dann wäre es sicher kein Holzfresser, denn diese würden ja im Holz sein und nicht darauf...



Bettnachbar?



Lieber Matzeplumps
(Ich würde mich, mit Verlaub, bei meinen Eltern über den Namen beschweren)

Dies schaut schon ein wenig nach Bettwanze (Cimex lectularius) aus. Auch das Verhalten des Zusammenrückens passt dazu. Wahrscheinlich ist hier ein guter Schädlingsbekämpfer notwendig. Übrigens: Ein Holzschädling ist dies nicht und auch nicht ein Insekt im Larvenstadium.

Gruß
Lutz Parisek



Auflösung?



Lieber Lutz,

herzlichen Dank für Deinen Tip. Allerdings waren wir beide auf dem Holzweg. Und zwar komplett - zum Glück möchte ich sagen. Denn als ich heute Morgen in die Insektenbox lugte, traute ich meinen Augen kaum, den die "Käfer/Wanzen" haben sich gemausert. Sie haben nämlich Flügel bekommen - Hautflügel wie ich meine. Könnten also Florfliegen sein. Da freu ich mich aber. Jedenfalls werde ich die Kleinen wieder frei lassen.

dankesehr
Matze



Käferfrei



Voller Erfolg und Käferfrei in kürzester Zeit, geringem Aufwand und geringem Kostenaufwand!!!
Dürfte auf alle Käferarten funktionieren.

Nach stundenlangem durchstöbern verschiedenster Foren traf ich auf einen einzigen Beitrag der durch ein Gel 100% Erfolg versprach. Leider ist dieses Gel in Deutschland nicht mehr erhältlich.
Nachforschungen ergaben dass der Wirkstoff des Gels u.a. in verschiedenen Pflanzensprays von BAYER (z.B. Lizetan) enthalten ist. Daraufhin haben wir einfach von einem anderen Spray eine Röhrchen-verlängerung auf die Lizetan-spraydose gesteckt und an alle möglichen Stellen, an denen die Messingkäfer in die Wohnung gelangen können gesprüht.
Innerhalb weniger Wochen war das Haus anhaltend käferfrei! Das Spray ist ungefährlich für Mensch und Tier, man sollte nur nach dem Sprühen gut Lüften um es nicht direkt einzuatmen. Sobald nun die Käfer Kontakt mit den besprühten stellen haben nehmen sie den Wirkstoff auf und verteilen ihn auch zum Nest(umstritten ob Messingkäfer Nesttiere sind) und an andere Käfer.

Nach dem Motto: Viel hilft viel ? haben wir einmal in der Woche gesprüht, wobei auf dem Spray ein Wirkungszeitraum von mehreren Wochen stand. Insgesamt haben wir für ein Einfamilienhaus ca 5-6 Dosen verbraucht.
Das Spray ist für unter 10€/Dose erhältlich.
Wirkstoff: Imidacloprid

Alles Gute euer Mgi