zwischendeckendämmung!?

29.12.2008



wahrscheinlich ein bekanntes bild.
spanplatten aufgenommen, Dielen aufgenommen und im sparrenzwischenraum eine ziemlich staubige "schlackenschüttung"? wie geht man am besten mit dieser art Dämmung um? Lässt man sie drin, oder besser alles raus....
oder ist sie sogar stark krebserregend, wie heutzutage fast alles....;-)

bedanke mich im vorraus
ralf



Masse



Masse kann man belassen, denn die minimiert den Trittschall.
Wieviel Platz ist bis zur Oberkante Balken?
Diesen restlichen Bereich kann man noch mit einer Lehmschüttung z.B. noch befüllen.
Anschließend einen Filz darauf Verlegen und den eventuellen neuen Ausgleich für die nachfolgende Dielung herstellen.

Grüße Udo



Schüttung zw.Balken



Hallo Herr Bergmann,

Zur Schlackeschüttung: Die ist als Masse im Zwischenraum gut aufgehoben. Es gibt also keinen Grund, sie herauszunehmen. Sollten die Schwermetallgehalte erhöht sein, ist auch das gesundheitlich irrelevant, weil Sie die Schlacke nicht essen wollen. Im Brandfall rieselt sie langsam heraus und erstickt günstigstenfalls das Feuer.
Im übrigen können Sie so verfahren, wie von den Vorschreibern dargestellt. Allerdings würde ich persönlich die Finger von frischem Lehm lassen, der erst einmal Feuchtigkeit einbringt.
Glühsand bringt es auch, er hat auch einen besseren Faktor der inneren Reibung, die für "schallschluckende" Eigenschaften neben der Masse verantwortlich ist.

Grüße vom Niederrhein