Wie sollte ein Wandaufbau beim Fachwerkhaus aussehen wenn:

28.08.2006



Schlag(Regen)wasser vom Fachwerk abzuhalten. Da das Haus auf offenem Feld steht Spühlt der schlagregen nach kurzer Zeit den ehm aus. Anstriche usw blieben ohne Erfolg und das Dach bis zum Boden ziehen siht auch doof aus. Gibt es einen diff offenen Aufbau bei dem die letzte Dämmschicht Polyterol oä ist? Haus ist nur eine bessere Sommerlaube mit Kultcharakter



Polystyrol?



Seit wann ist dieses Material diffussionsoffen?
Wenn es sich nur um ein Sommerhaus handel sollte, so bringen Sie doch einfach nur eine Wetterverschalung darauf.
Kreuzlattung und Hobelschalung oder sägeraue Ware, fertig.
Vielleicht noch etwas geölt und fertig.

Grüße Udo



dankeschön



habe das erste mal im forum mitgemacht und sofort antwort erhalten.(auch wenn meine fragestellung etwas ungeschickt war).Werde mir also erst fachliteratur besorgen und lesen um dann besser fragen stellen zu können
werde diese seite öfter besuchen und weiterempfehlen.



Fachliteratur...



in der auch nicht immer das Wahre steht bzw. machbare aufgezeigt wird!
Bestenfalls kannst Du uns auch zu gewissen Dingen direkt kontaktieren, ohne erst enorme Anschaffungskosten für Literatur zu investieren.
Praktische Erfahrungen helfen vielfach schneller weiter, als wissenschaftliche AYnalysen.

Grüße Udo



Wandaufbau Fachwerk



Bei hoher Witterungsbelastung durch Schlagregen, wie hier anscheinend vorliegend,ist Sichtfachwerk nicht dicht zu kriegen. das sagen übrigens auch die technischen Regeln. Die Schlagregenbelastung sind für das jeweilige Territorium in der Fachliteratur oder im Bauamt zu erfragen. Faustregel. ab 800 mm jährlicher Niederschlagsmenge ist Sichtfachwerk nicht mehr machbar.