Leichtlehm (erdfeucht) als Estrich

04.06.2021 Baubien


Hallo an alle Lehmbauerfahrenen!
hat jemand Erfahrung mit erdfeuchtem Leichtlehm, der als Estrich auf Holzbalkendecke OG aufgebracht wird?

11 cm Fußbodenaufbau mit folgende Abschnitten, ab Holzbalken, Einschubdecke ist mit Strohlehm neu gefüllt
5 cm - für alle Leitungen und Installationen
4 cm - incl. Lattung + Kokosdämmstreifen für
2,1 cm Dielen

Trittschalldämmung ist uns sehr wichtig.
Hintergrund: Kostenersparnis und Mangel an OSB, Holzfaserweichplatten etc...am jetzigen Markt....
Vielen Dank für Infos oder Erfahrungen!!



???



Hallo Baubien,
willst du auf die Holzbalkendecke einen Estrich legen ODER einen Dielenboden auf Lagerhölzer ("Lattung + Kokosdämmstreifen")?
Beides zusammen wäre doppelt gemoppelt.

Einen Estrich, egal aus welchem Material der ist, kann man nur dann auf einer Holzbalkendecke verlegen, wenn garantiert ist, dass die Deckengefache nicht belastet werden. Z. B. indem man auf die Balken zuerst eine Lage OSB-/Sperrholzplatten verlegt
Die Belastung soll/darf ausschließlich auf den Deckenbalken liegen.

Für einen Dielenboden auf Lagerhölzer brauchts keinen Estrich drunter. Die Lagerhölzer werden direkt auf die Deckenbalken geschraubt. Den Hohlraum (Höhe der Lager) kannst du dann mit dem gleichen Strohlehm füllen, den du zur Ausfachung benutzt hast.

Gruß,
KH



Lehm- Dielenboden



Zuerst Belastbarkeit der Decke überprüfen.
Zur Schalldämmung, um Maße einzubringen kann Lehm sinnvoll sein, wobei Sand in der Hinsicht im Vergleich zum Gewicht besser ist.
Welche Höhe steht zur Verfügung und wie ist der bisherige Aufbau?
Unter Dielen werden zumindest ca 40/60 mm Befestigungshölzer benötigt.