Lehmputz auf Metalleckschienen, welche Möglichkeiten gibt es?

25.07.2013 frank35



Hallo, ich habe zwei Räume in denen an den Wandecken und Fensterlaibungen mit einem Gipsputz und entsprechenden Eckschutzprofilen verputzt worden sind. Hier möchte ich gerne einen Lehmdekorputz aufbringen.

Nun frage ich mich welche Möglichkeiten es gibt diesen auch an der sichtbaren Metallkante zum haften zu bekommen? Ich überlege über die Kante ein Glasfasergewebe zu spachteln nur wie? Erst das Gewebe mit einem Gipsputz anspachteln und danach den Dekorlehmputz? Oder direkt den Lehmputz und das Gewebe an der Ecke auftragem?

Oder gibt es eine bessere Alternative?



Lehmputz



Bei Lehmputz werden die Kanten ausgerundet, da scharfe Kanten ausbrechen. Also: Schienen raus, Ecken mit Lehm ausrunden, sonst sieht das immer nach Disneyland aus. Eine andere Bauweise waren gemauerte Fensterlaibungen oder hölzerne Bekleidungen.

Viele Grüße



Dass scharfe Kanten ...



... bei Lehmputzen zwangsläufig ausbrechen, ist nach meiner Erfahrung nicht der Fall.
Bei uns im Büro, in dem bei allen Fenster- und Türöffnungen ausnahmslos scharfe Putzkanten vorhanden sind, hat es in den vergangenen Jahren nur an einer einzigen Stelle einen Ausbruch durch eine heftige mechanische Einwirkung gegeben. Den Anprall hätte aber auch eine abgerundete Ecke nicht schadlos überstanden.

Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass Streichlehm von LESANDO problemlos auf metallischen Oberflächen (hier: Ofenrohranschlussöffnungs-Verschlüsse bzw. Rohrkappen) haftet.
Insoweit würde ich es, wenn denn der Aufwand, die Eckschienen zu entfernen, gescheut wird, auf einen Versuch ankommen lassen.

i. V.

Dirk Meisinger



Danke



für die Hinweise. Das normalerweise runde Kanten bevorzugt werden ist mir bewusst. Die Fragestellung ist nun halt ob ich ohne den Aufwand des Neuverputzen der Fensterlaibungen zu einem vernünftigem Ergebnis komme.

Meine Überlegungen waren hier entweder ein Gewebe über die Metallkante zu spachteln, oder eine Kunststoffkante mit Amierungsgewebe darüber zu setzen.

Eine Lösung muss es ja geben, da es sicherlich auch eine Personengruppe gibt, die Lehmdekorputze beim Renovieren in ihren bereits ausgebauten Wohnungen nutzen möchten und bereits normale Ecken haben.

Herr Meisinger, wissen Sie wie die Kanten bei Ihnen im Büro ausgeführt sind? Warscheinlich sind hier garkeine Kantenprofile eingearbeitet?



Bei uns ...



... sind tatsächlich keine Kantenprofile eingearbeitet.

Für den Unterputz wurde die Lehmputzmischung Universal Innen von des Kleinfahner Lehmwerkes Lehmbaustoffe Thilo Schneider verwendet, d. h. dreilagig mit einer Gesamtsträrke von rd. 2,5 cm aufgebracht.
Als Oberputz wurde vom selben Lieferanten Lehm-Feinputz ohne Stroh "hauchdünn", d. h. maximal 3 mm stark aufgezogen, anschließend mit einem feuchten Schwamm abgerieben und nach Trocknung abgebürstet.

Hinsichtlich des Vorgehens in Ihrer Angelegenheit würde ich die Entscheidung davon abhängig machen, welches Lehm-Produkt verwendet werden soll.
Sofern die Wahl auf Streichlehm von LESANDO fallen sollte, würde ich es persönlich probieren, direkt auf die Schienen zu gehen. Natürlich sollte dann vorsichtshalber etwas von der trockenen Streichlehmmischung aufbewahrt werden, um im Fall des Falles Ausbesserungen vornehmen zu können. - Ich denke allerdings, dass dies generell anzuraten ist.

i. V.

Dirk Meisinger