Lehmoberfläche im Fachwerk. welches Material??

22.01.2006



Hallo,
ich habe im Innenraum eine Fachwerkwand mit einer orginalen Lehmwand freigelegt. mit welchem Material kann ich diese oberfläche glätten? Geht das mit Gips oder muss ich ferigen Lehm im Handel kaufen?
gruss
christoph



Am besten: Lehm



Wenn Du Bauphysik, das Klima und die Seele des Hauses pflegen willst, dann LEHM.
Entweder, Du fängst an, selbst zu mischen, aus Altlehm (auch mit Stroh, wenn i. O.), Baugrubenaushub, Ziegeleilehm ...
Oder Du kaufst Fertigmischungen. Oder Du nimmst Dir einen Lehmbauer, der's kann.
Oberfläche Glätten geht auch ohne Materialauftrag, nach dem Reinigen, mit einer nassen Malerbürste. Zum Groben Ausgleichen richtig nässen, zum feinen Glätten nur die Bürste bissel auf der Hand feuchten. Ergenis: Edle Natur-Struktur! Diagonale/kreuzweise oder 8-förmige Bewegungen befestigen jedes korn und jeden Halm mit Lehm.
Zum Aufhellen nimmste hellen Ton (aus dem boden oder vom Töpfer, streichst mit einer feuchten Bürste über den Erdfeuchten ton und glättest damit den Lehm.
Der Zustand des Gefaches ist natürlich das Wichtigste.
Da die Alten den Lehm oft nicht genügend abgemagert haben, gibts nicht nur Schwundrisse sondern große Fugen zum Holz. Die Fugen sind bauphysikalisch schlecht. Da kondensiert der Wasserdampf, sammelt sich Feuchte, gedeihen Schimmel und Schädlinge aller Art. Ausserdem wackelt das Gefach.
Also tief ausstopfen mit Leichtlehmmischung. Mehrfach pflegen und nachstopfen, bis nix mehr reißt und dann erst verputzen.



Oberflächengestaltung von Lehmwand



Hallo Christoph,
wenn Du eine glatte Oberfläche haben willst, sollte die obere Putzlage ein LehmFeinputz, d=5mm sein. Für dickere Putzausgleichsschichten gibt es einen Leichtlehm-Wärmedämmputz,der in Dicke von 7mm-45mm einlagig aufgetragen werden kann. Wenn Dein eigener Lehm (gut wäre Baustellenlehm mit Strohhächsel vom Abklopfen) noch da ist, mach die Wand naß, sumpfe den alten Strohlem in Wasser ein ,gut umrühren und dann verputze damit -naß in Feucht- die krumme Lehmoberfläche. Zur Oberflächengestaltung empfehle ich LehmFarben oder LehmStreichputze. Alternativ zum Lehmfeinputz kannst Du einlagig einen farbigen Lehmedelputz in Dicken von 2-3mm auftragen (gibts bei uns in 16 Farbtönen, pigmentfrei,weshalb mit Lichtechtheitsgarantie). Schau mal rein unter www.texbis.de
viel Erfolg wünscht
Klaus Schillberg



Oberfläche glätten



Hallo Christoph Breithaupt,

...oder Sumpfkalk-Glätte,ein Kalk-Grundputz wäre erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen
Mladen Klepac



Verschiedene Möglichkeiten



Es ist ohne Material aufarbeutungsfähig, mit Lehmputzmaterial, mit Feinputz oder sogar mit farbigen Lehmfinishputzen.
Die Frage wäre zu definieren: Welcher Raum, was für einen Anspruch, welche Ästhetik.
Nachfolgend einmal eine Lösung ohne großen Materialeinsatz.
Fehlstellen sollten natürlich vorher ausgefüllt worden sein (Lehm-Stroh-Material) und nach der Durchtrocknung (Anschlußbereiche stets mit etwas Wasser und Werkzeug nachpressen!) einfach komplett überschlemmen.
MfG Udo



lehmbau



danke für die vielen tipps. die antworten werfen noch viel mehr fragen auf, weil ich gleichzeitig festgestellt habe, dass lehm ein interessanter Baustoff ist. ich könnte mir vorstellen auch meinen Dachausbau mit lehm zu machem, aber ohne literatur, wird das nicht gehen.
gruss
christoph