Ausbau eines Kellerraums zum Wohnraum

26.05.2009



Hallo,

ich würde gerne einen 17m² Raum in meinem Keller zum Wohnraum ausbauen. Dieser ist jedoch bisher noch nicht einmal veputzt.

Da der Raum nicht allzu hoch ist(220cm) würde ich gerne wissen wie ich den Boden (und Wände) am besten Isolieren kann, ohne großen Höhenverlust(bisher gibt es nur einen Betonboden).

Ich wäre sehr dankbar für Ratschläge.

Sollte es noch Fragen geben, bitte Fragen, auch Bilder kann ich auf Wunsch uploden.

Vielen Dank im Vorraus.



Keller



Aus einem Keller wird kein Wohnraum, auch wenn Sie ihn "isolieren"; Sie meinen wahrscheinlich dämmen oder abdichten.
Die lichte Höhe ist ein Kriterium, die Fensterfläche ein weiteres. Als Faustregel gilt eine Fensterfläche von 1/8 der Grundfläche, das sind bei Ihnen ca. 2 m². Wenigsten die Hälfte sollte der Raum schon haben.
Wie wollen Sie den Raum denn nutzen?

Viele Grüße



Keller



Danke für die rasche Antwort.

Der Raum soll ein Gästzimmer werden. Und ja sie haben mit dem Dämmen und Abdichten recht, nur fürchte ich, dass beim Dämmen(geht leider nur innen) sich "Schwitzwasser" bildet und zur Schimmelbildung führt. Gibt es dagegen vielleicht eine Möglichkeit?



Bei der Innendämmung



darauf achten, dass keine Hohlräume entstehen, das verringert die Wahrscheinlichkeit von Kondenswasser sehr stark. Da eine Trocknung nur in Richtung Innenraum möglich ist, diffusionsoffene Materialien verwenden und für gute Lüftung sorgen, eventuell eine Zwangslüftung installieren.
Als Schimmelprophylaxe ist hier der Einsatz von Kalkmörtel und Kalkbasierten Farben anzuraten.
Bei Verwendung einer Fussboden- und Wandheizung wird die Möglichkeit der Kondenswasserbildung bei null liegen.
Es wird dann immer noch kein Wohnraum werden, aber als Gästezimmer mags angehen.
MfG
dasMaurer



Dämmung



Danke nochmals, wie mit welcher Breite/Höhe muss ich für die Dichte rechnen, da der Raum ja wie oben gesagt nur 2,2 m hoch ist?