neu hier und gleich mal ne frage;-) bzw zwei!!

28.01.2013 baujahr1930bw



hallo!!
erst mal muss man sagen: tolles forum, was ich bisher so gelesen habe!
zu uns, wir haben ein altes haus bj 1930 gekauft, wir denken es ist in einem guten zustand. zu tun gibts natürlich einiges.

zu meinen fragen, wie nennt man diese kellerdecken und muss ich mir um die 2 "rostigen??, kaputten Träger große gedanken machen?? alle anderen sehen deutlich besser aus, nasse wände sind nicht zu erkennen (luftfeuchtigkeit ca 65% im gesamten keller, etwas mehr im gewölbekeller), mich irritiert das ein stück verputzt wurde irgendwann, genau im bereich der besagten träger, kann ich den Putz bedenkenlos abklopfen um zu schauen wies drunter aussieht??oder muss ich angst haben das alles einkracht;-)!??sorry.....hab da irgendwie respekt...
die andere frage bezieht sich auf unseren gewölbekeller, dieser wurde ganz verputzt, was mir nicht gefällt und bereits auch gesagt wurde ich solle diesen entfernen, was meint ihr so dazu, und wenn ich ihn abtrage, was dann machen??
freu mich auf antworten und der teilnahme hier im forum!!
frohes schaffen!!
anbei noch ein bild von ca 1930



Kellerdeckenschaden



Hallo

So wie ich die Schäden aus den Bildern ersehen kann, wurde der eingesetzte Neuputz nur ran gemacht als ein Teil runtergebrochen war - der Grund war wahrscheinlich der Rost und das Material

Der starke Rost kann ein alter Schaden (Rohrbruch etc.) verursacht haben … in Feldmitte wärs schlechter und aus dem Augenschein der Fotos scheints nicht so schlimm zu sein …

losen Putz wegklopfen und evtl neu aufbauen mit neuem Putz - ich würd Luftkalk nehmen … evtl alten Rost wegmachen mit Topfbürste auf Flex dann brünieren …
Kommt auf die Umstände an …

Wenn der putz im Gewölbekeller stört - wegmachen und die Fugen evtl neu überarbeiten … Fläche Kalken oder Natur lassen … Ansichtssache

Nix mit Chemoabsperrimprägniertrallala … machen

Gutes Gelingen

bei Realbedarf melden

Florian Kurz





Hallo,

der Träger sieht nicht besorgniserregend aus. Schwachstelle ist in der Regel in der Nähe des Auflagers. Maßnahmen sollte man ab ca. 20% Substanzverlust ergreifen.
Wenn Putz fest ist, kann man ihn belassen.

Grüße



danke erstmal.....



für die antworten. bilder vom aufläger mach ich heute, verstehe ich ja richtig, praktisch an der stelle an der die träger im Mauerwerk aufliegen bzw auf einem weiteren stahlträger, richtig??

zum gewölbekeller, ich denke ich werde den putz abklopfen sobald der keller leer ist, was wir erreichen möchten ist ein sauberer keller mit einem einheitlichen wandbild. dann kommt noch der boden dran, leidr ist der keller zu voll momentan, bilder und fragen folgen demnächst;-)

noch eine frage zur kellerdecke, macht es sinn Styropor an die Decke zu kleben, ich meine das zeugs ist so günstig, und wenns nur ein kleines bischen etwas bringt, würde ich das machen. leider sind maximal ca 14 cm luft aufgrund der ganzen heizungsrohre.