Baderneuerung mit Innendämmung ?

09.04.2013 celloengineer



Ich habe folgendes vor: In einem denkmalgeschützten bergischen Schieferhaus (Fachwerkbau, Aussenwände Ziegelausmauerung + Vollverbretterung + Vollverschieferung) möchte ich ein vor ca. 20 Jahren modern eingebautes Bad renovieren. Dabei sollen am Ende die Wände (bei 3m Raumhöhe) bis ca. 1,5 m Höhe mit 30x60 Kacheln gefliest werden, der Dielenboden mit OSB-Platten 21mm belegt, dann mit PCI Dichtungsbahn abgedichtet und schließlich mit Feuchtraumlaminat belegt werden. Der Raum ist nahezu quadratisch mit einem mittig angeordneten Doppelfenster (Isolierglas) in der Aussenwand. Im Rahmen der Sanierung würde ich gern die Ausenwand moderat von innen dämmen. Aufgrund der guten Belüftung der Aussenwand von aussen bei gleichzeitiger Schlagregensicherheit durch den Schiefer ist mein Plan bisher, die Aussenwand von Innen mit diffusionsdichten Hartschaum-Bauplatten zu beschichten und auch die übrigen Wände gegen Feuchtigkeitseintrag abzudichten, bevor die Fliesen aufgebracht werden. Alternative wäre eine Abdichtung nur hinter den gefliesten Bereichen und oberhalb eine diffusionsoffene Wandgestaltung z.B. mit Calciumsilikat-Platten. Welche Variante ist hier eher zu empfehlen ?
Eine weitere Frage betrifft die Möglichkeit einer leicht abgehängten Decke (ca. 15 cm zur Installation von kleinen Punktstrahlern) : Wie sollte diese am besten ausgeführt werden und wie sollte der Raum oberhalb behandelt werden ?





Hallo,

die Punktstrahler in eingebauter Decke sind der sichere Feuertod eines Fachwerkhauses , wenn es keine LED-Leuchten sind.
Der Rest sollte gehen.

Grüße



Baderneuerung mit Innendämmung



Für die abgehängte Decke sind natürlich LED-Punktstrahler (3W) vorgesehen.

Was ist mit "der Rest sollte gehen" gemeint ? die voll abgedichtete Lösung, die jeden Feuchtigkeitseintrag in die Wände von innen vermeidet oder die teilabgedichtete mit der oberen Wandhälfte in CaSi-Beschichtung ?





beides, weil ein ausreichender Schutz vor Schlagregen und eine kräftige Hinterlüftung zwecks Austrocknungsmöglichkeit ja gegeben sind. Sonst hat man bei FW häufig die Situation, dass ungehinderte Austrocknung wenigstens zeitweise nur in den beheizten Innenrum möglich ist.

Grüße



baderneuerung mit Innendämmung



Vielen Dank für den kompetenten Rat. Ich werde im Interesse des Raumklimas wohl die teilabgedichtete Variante mit CaSi oberhalb der Fliesen umsetzen.