Immer noch die mauer mit dem rausgefallenen bruchstein

12.09.2014 S.möller


Immer noch die mauer mit dem rausgefallenen bruchstein

Klar weiß ich das der mörtle fehlt, ich will es nur besser machen als der der den Stein zuletzt in die Mauer eingepasst, es sei denn der Mörtel IST wegen Altersschwäche rausgefallen. Also kann mir vielleicht jemand einen tipp geben mit was ich den wieder 'ankleb' und mit was dann verfugen?..
Danke





Hallo,

einfach mit Natursteinfliesenkleber wieder auf den Betonsockel Kleben und verfugen. Verfugen mit dem was schon vorhanden ist. Sieht stark nach gewöhnlichem Zementmörtel aus. Das ist ein Blender der nur etwas aussieht wie ein Bruchstein.

Gruß



ferndiagnosen....



ich wage mich auch mal an eine...
das ist echter Sandstein,oberfläche,ehemals Bossiert aber mittlerweile verwittert.
es gibt für solche fälle 2 Komponenten Klebstoff (Akepox)von der Firma Akemi,jeder Steinmetzbetrieb dürfte soetwas zur hand haben..und auch schnell erledigen...
greets Flakes



Danke



Hallo denke auch das der echt ist . Der ganze Sockel vom Haus ist so und 1953 gabs bestimmt noch keine Blender :-). Aber mit was kann ich das verfugen , sind schon einige Fügen bröselig?



Dann



... nenne es einen "echten" Verblender und kleb' den wieder an, verfugen mit "Putz- und Mauermörtel", oder auch mit handgestreicheltem Luftkalk. Vor- oder Nachteile vermag ich kaum zu erkennen.
Alles, was ansatzweise bröselig ist, gleich mit ausbessern...



gut und billig...



geht die welt zugrunde...
ich würde Beherzigen das der Mörtel immer weicher sein muss ,als der Stein,den man verfugen will ,und der vorgänger der das verfugt hatte wollte davon auch nix wissen..
das optimale Mischverhältnis von Bindemittel(Kalk)zu zuschlagstoff(fugensand)wäre 1-4 .man munkelt das der Mörtel unter zugabe von etwas Trasszement wohl härter werden würde..
was dann allerdings im Mischverhältnis berücksichtigt werden müsste.. ich würde nur Kalk nehmen,wenn es meine Mauer wäre.
ich würde auch soweit es geht die alten Zementfugen entfernen und die ganze Treppenwange neu Verfugen,wenn schon denn schon..
greets Flakes..



Rausgefallen?



Hallo,

irgendwie sehe ich nix Rausgefallenes? Ich erkenn nur abgeplatzt durch was auch immer. Du kannst das probieren anzukleben wie schon beschrieben. Mit den Fugen sieht das eigentlich so aus das es mal mit Kalk gemauert war und später mit Zementmörtel nachgefugt wurde. Am besten die Fugen bis auf 2-3 cm rauskratzen stemmen oder ähnliches. Kalkmörtel je nach Farbwunsch anrühren: z.B. 2 Sand 1Kalk 1 Lehm oder 3 Sand 1Kalk und Kalkechte Pigmente.
Beim Verarbeiten auf vornässen achten. Nach dem verfugen mit z.B. Fugeisen kommt die Optik der Fugen dran. Um ein schönes Fugenbild zu bekommen Bürste ich, sobald das einigermaßen angezogen hat und nicht mehr schmiert, die Fugen mit einer Messingdrahtbürste und Handfeger ab - so bekommst Du schön die Konturen des Steines hin und es sieht nicht draufgeklatscht aus (kann einen halben bis einen Tag dauern bis es abbindet) danach immer schön feucht halten aber nicht ausspülen. Ich nehme immer einen Drucksprüher und die Düse auf Nebel nicht auf Strahl - das mach ich mindestens eine Woche lang.
Viel Spaß Hüpenbecker