Deckenheizung vs. Wandheizung

30.04.2010



Hallo,

ich bin derzeit am überlegen, ob ich bei der Renovierung meines Hauses eher eine Wand- oder eine Deckenheizung einbaue.

Bei der Deckenheizung habe ich an eine Dämmung zur Betondecke gedacht, und darauf dann (auf entsprechender Lattung) fertige Fermacellplatten mit eingesetzten Rohren und Wärmeleitblechen einzubauen.

Die Wandheizung stelle ich mir im OG von der Konstruktion her ähnlich vor. Im EG würde ich wahrscheinlich hauptsächlich die Heizrohre(-schlangen) mit Lehm verputzen.

Kann mir jemand bei der Entscheidung Wand- vs. Deckenheizung helfen?

Bislang findet man noch sehr wenig zur Deckenheizung sowie dem Vergleich zur Wandheizung im Internet...

VG
Florian Sauer



Bei der



Deckenheizung haben wir die Erfahrungen gemacht, dass Vorlauftempertaturen über 35°C als unbehaglich empfunden werden. D.H. eine Deckenheizung bringt dann eine Leistung von ca. 80W/m².

Eine Wandheizung kann problemlos mit 45°C betrieben werden und hat dann die doppelte Leistung oder es wird nur die halbe Fläche benötigt.

Wird mit der Heizung überwiegend gekühlt empfehlen wir die Montage an der Decke, beim heizen an der Wand.

Grüße



Danke...



Wir wollen überwiegend heizen.

Mich würde noch interessieren, warum dann die Wandheizung dafür besser ist. Ist die Wärme über die Wand behaglicher als über die Decke?

Bedenken macht mir bei der Wandheizung noch Räume wie die Küche, wo der Außenwandanteil für eine Wandheizung (also Bereiche ohne Möbel) nur 25-30% beträgt sowie der Flur, der fast gar keine Außenwände hat.



Die Wandheizung



wird oft als behaglicher empfunden da die angestrahlte Körperfläche i.d.R. größer ist als z.B bei der Fußboden- oder Deckenheizung.

Als gutes Beispiel führe ich gerne die behagliche Strahlungswärme der Sonne auf die als sehr angenehm empfunden wird.
Ich würde empfehlen sich die Wandheizung mal dimensionieren zu lassen und dann zu prüfen oder Platz ausreicht.

Grüße



Nur noch eine Frage...



Ich habe schon mit Heizungsbauern in der Umgebung gesprochen. Wirklich viel Erfahrung haben die meisten nicht, jedenfalls kommt es so rüber.

Ich habe da ein wenig die Befürchtung, dass die Berechnung dort auch nicht so super ist.

Gibt es dazu empfehlenswerte Firmen, welche einfach nur die Berechnung durchführen können?

Und wenn ja, was würde so etwas für ein zweistöckiges 165 m2 Einfamilienhaus ungefähr kosten?



Wir



können das unverbindlich machen.

Natürlich ist auch für uns das Ziel das Produkt zu verkaufen. In meinen Profil finden sich die Kontaktdaten auf meiner Seite habe ich auch weiterführende Informationen eingestellt.

Grüße