Niedrige Geschoßhöhe

09.07.2003


Hallo!
Wir wollen gern ein Haus kaufen (Baujahr 1800). Die Raumhöhe ist im Erdgeschoß und in der 1. Etage jeweils 1.80m.
Kann ich die 1. Etage (Fachwerk mit Lehmausgachung) samt Dachstuhl mit Hydraulik, Kran o.ä. - natürlich mit Architekt - anheben? Eventuell so, daß die erste Etage auch Höhe gewinnt.
Gibt es spezialisierte Firmen? Ansonsten soll alles bleiben wie es ist (Holzdecken usw.), natürlich ist mir klar, daß das Fachwerk dafür umgearbeitet werden muß.
Viele Grüße T.Stiller



Also ich kann mir nicht vorstellen, dass ...



man das so ohne weiteres machen kann, denn das ganze Holz ist beim Fachwerkhaus im Normalfall (oder besser: Idealfall) miteinander verzapft. Ich könnte mir vorstellen, dass man das Haus von oben her entkernt und dann abbaut. Aber das kostet sicherlich ein Vermögen. Nicht nur das Machen, sondern auch später das Material, wenn man die Gefache wieder ausmauert. Vermutlich braucht man dann einen Statiker usw. Grüße Annette



Niedrige Geschoßhöhe



Also ich bin schwer am suchen. Ich weiß, daß das geht. Jedenfalls mit kleineren Gebäuden. Vielleicht ein Stahlkorsett um den Fachwerkfuß, zwei, drei Träger noch innen durchziehen. Dann entweder mit Hydraulik heben oder ein Kran.
Die Links zeigen ja, daß es teure Lösungen gibt.

http://www.honnef.net/hvz/archiv/archiv01/026hvz-270601.htm#thema9

http://www.vertikal.net/de/pdf/kb_26_p07.pdf

Mal sehen was der Architekt sagt.



Scheint zu funktionieren!



Also meine Gespräche mit diversen Bauherren haben ergeben, daß es funktioniert. Bis jetzt habe ich zwei gefunden die den Dachstuhl angehoben haben. Einer sogar ohne, daß das Dach abgedeckt war. Heute ist Begehung mit dem Architekten. Mal sehen, was der sagt.



Was ist aus Ihrer Idee geworden ?



Hallo Tobias Stiller, was ist aus Ihrer Idee - oder kann man schon Konzept sagen? - geworden ? Das ganze wäre freilich eine enorme Herausforderung für eine Zimmererfirma, Bauing. und Statiker. Für technisch machbar halte ich das auch, daß man das OG. anhebt, die Ständer verlängert (oder erneuert) und somit eine höhere Geschoßhöhe hat. Es ist immer eine Frage des Aufwandes und der Kosten.
Grüße nach Zwickau- D.Fr.