Eiche Massivholzstufen - Wasserstreifen




Hallo,
wir haben vergangene Woche unsere neue Geschoßtreppe bekommen. Fichteleimholz Wangen weiß lackiert und Eiche Massivholz Stufen.
Sieht super aus und wir sind sehr zufrieden.
Die Wangen habe ich selbst lackiert, die Stufen bisher einmal vor dem Einbau geölt mit Natrual Parkettöl. Die sollten jetzt noch einmal geölt werden.

Nachdem ich die Gefache im Treppenaufgang beigeputzt habe, hat jemand (ich darf Sie nicht verpfeifen) den entstandenen Dreck von der Abgedeckten Treppe entfernt und die Treppe Feucht abgewischt.
Ergebnis:
Auf den Trittstufen sind die Spuren des feuchten Lappens deutlich schwarz rötlich zu erkennen.

Was tu ich da?
-Warten, -nochmal ölen, -gar nichts?

Für ein paar Tipps und Hinweise wäre ich SEHR dankbar!

Grüße



Treppe



Hat "die der man Gehorsam schuldet" irgendwas ins Wischwasser getan, salmiakhaltige Reinigungsmittel wie Meister Propper o.ä.?

Viele Grüße



Nein,



..nur Wasser - sonst nichts.



Einweder...



war da übler Dreck, ggf. eisenhaltig, im Lappen, oder die Streifen sind gar nicht da :-(

Stell doch 'mal ein Foto ein.

Grüße

Thomas



Oh doch...



...die sind da! Hab´ schon oft draufgeschaut und gehofft sie wären nicht mehr da.

Foto kommt!

Kann ich mit klarem Wasser da nochmal rangehen oder besteht die Gefahr, dass ich es noch schlimmer mache?



Sagen Sie...



...mit Harald Schmidt "Ja" zum deutschen Wasser. Sauberes Wasser schadet nicht, nutzt aber mitunter nichts.

Grüße

Thomas



Eichetreppe geölt und nun Streifen



Jetzt ist es schon passiert - aber grundsätzlich sollte das Holz nicht nur einmal sondern so oft in 30-Minutenabständen geölt werden, bis das Holz kein Öl mehr in sich aufnimmt.

"... bisher einmal vor dem Einbau geölt mit Natural Parkettöl...Die sollten jetzt noch einmal geölt werden" - wenn Du tatsächlich nur einmal geölt hast, dann wäre mir der Schutz nicht ausreichend gewesen und das Holz kann dadurch schneller verschmutzen, bzw. auch noch besser reagieren (Gerbsäure).

Wasser mit Putzstaub angereichert auf Eiche, die Feuchte noch aufnehmen kann - da wird das Problem liegen.

Warten verschlimmert den Zustand bei dem nächsten Waschgang. Weiteres Ölen würde den Zustand nicht verbessern sondern erhalten. Gar nichts ist sehr ähnlich wie warten.

Vielleicht hilft ein Foto von Dir, damit wir das noch mal genauer sehen können.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hier...



..kommen die Bilder!
Zuerst mal eine Gesamtansicht:



Und..



..ein Detail, man erkennt denke ich deutlich die Streifen.



Nochmal..



..seitlich zu den Wangen hin.
Wie üblich: die Realität sieht etwas deutlicher aus als die Fotos, aber man kann denke ich erkennen um was es geht.

Wenn mir jetzt noch jemand sagen kann, wie wir da weitermachen, ohne die Situation noch zu verschlechtern, wär mein Sonntag gerettet!

Schönen Sonntag & viele Grüße
Michael



Eiche mit dunklen Streifen



Hier mal eine Antwort von unserem Anwendungstechniker:

Einmal kann das Öl nicht gleichmäßig runtergewischt worden sein, dann entstehen unter Einfluss der Gerbsäure solche Streifen.
Maßnahme: Nachölen, und gut ist es.

Oder:

Die Oberfläche wurde sehr ungleichmäßig geschliffen,
Dann kann auf den gröber geschliffenen Stellen auch so ein Bild entstehen. Maßnahme: Fein Nachschleifen und neu Ölen.

Empfehlung.
Man sollte eine Stufe mit Streifen nochmals ca. 40 min. mit Öl benetzen, wenn dann die Streifen verschwinden ist es gut, evtl. Schleifmatte Korn 180 zum Einschleifen verwenden.

Verschwinden dort die Streifen nicht, nochmals fein nachschleifen mit Excenter Korn 150, 180, 220, nochmals neu Ölen, 2 mal nass in nass (ca. 30 Min-Abstand), Überstände abnehmen.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Die Streifen...



...sind weg! Zumindest auf einer Stufe, auf der ich es lt. Ihrer Anleitung versucht habe.

Heute Abend werden die übrigen Stufen noch bearbeitet und dann ist hoffentlich alles weg.

Vielen Dank!

Grüße