Dachboden welcher Estrich kann verwendet werden

17.10.2010



Hallo Profis,

ich brauch mal wieder dringenst Hilfe.

Ich muß in meinem Albau im Dachboden den Fußboden ausgleichen.Meine Balken sind 22x12cm mit einem Abstand von 1m.Die Fußbodenhöhe beträgt 10-13cm.

In diesem Fußboden sollte eine Fußbodenheizung integriert werden.Oben drauf kommt Laminat.

Habe mir ein Angebot für Estrich mit gebunden Styropor machen lassen. ca 18kg/m2. Dann muß dort eine Lastverteilungsschicht drauf (Spanplatte mit Nut und Feder) Dort muß dann die Fußbodenheizung drauf (Leichtbauweise von Joko) dann das Laminat.

Dieses ist natürlich ein höherer Aufwand und weit aus höherer Kosten als Heizestrich wo ich die Heizung schon integrieren kann (wird natürlich auch schwerer).

Meine Frage ist.
Könnte ich da ganz normalen Heizestrich aufbringen oder wird dieser bei meiner Balkenstärke zu schwer?





Welche Lasten die Deckenbalken vertragen müssen Sie einen Statiker fragen, so oder so.

Alternativen zu Ihrem Vorhaben gibt es einige.
Z.B. Gussasphaltestrich, der kann direkt auf Hobeldiele aufgebracht werden, FBH kein Problem.
Oder, z.B. Schwalbenschwanzplatten und Zementestrich.



Grüße aus Schönebeck



Hoher Aufwand, hohe Kosten?



Warum so ein hoher Aufwand wegen einer Fußbodenheizung?
Gehts nicht einfacher mit einer Strahlungsheizung!





Ich habe den Dachboden bis zum Giebel offen gelassen das bedeutet eine Raumhöhe von ca. 6m. Da geht die Wärme glaub ich zu schnell nach oben. Und Warme Füße sind schon die halbe Miete oder?



Berechnung



Gibt es vielleicht eine Berechnung aus Balkenstärke, Sparrenbreite und entfernung der darunter liegenden tragenden Wände?



Fußbodenaufbau



Natürlich kann und sollte man die Tragfähigkeit der Balken bzw. der Decke rechnerisch nachweisen.
Sowas dauert überschläglich nur ein paar Minuten, mit genauem Rechenweg villeicht eine Stunde.
Voraussetzung: Die geometrischen und baustofflichen Kenndaten müssen bekannt sein.

Viele Grüße



Fußbodenaufbau



wie komme ich da ran.
Was kostet das??

Sollte ich mir da jetzt ein Statiker holen ihm 100 euro für die Berechnung in die Hand drücken?

Wie gehe ich da am besten ran ohne noch 100erte von euro los zu werden??



Deckenaufbau



Das muß nicht zwingend ein Statiker machen, jeder Bauingenieur oder Zimmerermeister sollte das auch können.
Der kann Ihnen dann gleich noch beratend für die Frage des Deckenaufbaues zur Seite stehen.

Viele Grüße