Fußboden bei altem Haus




Hallo, wir haben uns heute ein altes Haus angesehen, dass noch saniert werden muss... evtl. wollen wir es kaufen... (wollte vorhin ein Thema dazu mit Bildern erstellen, leider hab ich das Kabel der Kamera bei meiner Freundin gelassen, das werde ich also später nachreichen.)

Zur Frage, in einem Raum wurde der komplette Fußboden entfernt. Ich vermute, dass vorher Dielenboden drin war. Jetzt ist halt "Erd-/ Sandboden". Die Balken auf denen die Dielen waren, liegen noch im Raum und sehen gut aus, kein Wurm oder so - auch nicht nass. Die Balken liegen auf 2 - 3 Mauersteinen dazwischen ist nichts...

Ich dachte mir jetzt, dass ich die Balken wieder ordentlich ausrichte, dann eine 22mm OSB Platte drauf verschrauben (sollte unter der Platte noch etwas zwischen den Balken und Platte?) und dann auf der 22mm OSB Platte nochmal um 90 Grad gedreht eine 10mm?? (oder besser dicker) OSB Platte. Die obere verschrauben oder schwimmend? Darunter Trittschall oder ohne?

Sollte zwischen den Balken noch irgendwas zwischen? Also Dämmung oder so? Wenn ja, was?

Ich denke ganz oben wird am Ende wahrscheinlich Laminat kommen...

Bin für alle Tipps dankbar.

Gruß Jens.



Hauskauf



Hallo Jens,
immer eins nach dem anderen.
Fußböden kann man reparieren oder erneuern, konzentriert Euch erst mal auf den Hauskauf.
Informationen sowohl zu Fußböden im Altbau als auch zum Hauskauf stehen hier:

http://ingenieurbüro-böttcher-asl.de/kostenlose-downloads.html



Ein Haus oder einen Boden?



Nach meiner Erfahrung und Meinung ist dein Vorgehen nicht so echt für ein altes Fachwerkhaus geeignet.
Wir haben unser Anwesen angeschaut und dann uns.
Nach einiger Zeit, also Wochen später, haben wir gekauft.
Wie die Balken liegen ist das eine, doch wollt ihr dort wohnen? Könnt ihr dort glücklich sein / Werden?
Es klingt blöde, was ich hier ab und an schreibe.
Doch es muss jedem klar sein, dass ein altes Fachwerkhaus immer mit Arbeit verbunden ist.
Wenn ihr das machen wollt, das ist bestimmt eine gute Entscheidung und, trotz sauviel Arbeit, macht es Spass und stolz.

Sachsen-Anhalt ist auch die Heimat von unserem Anwesen(weiß nicht wie ich das Zeug sonst nennen soll) also wenn wir dir / euch helfen können, gerne. Stendal / Tangermüde so als Stichwort.

Klaus