Frage zur Sandschicht auf dem Boden

09.03.2017 Hardy



so der Boden ist jetzt raus doch unter den zusätzlich betonierten Stellen war eine Menge Kies aufgefüllt worden zusammen mit kleinen Bauschuttstücken. Soll jetzt diese Kiesschicht entfernt werden oder kann diese gleich als Untergrund genutzt werden? Das Mauerwerk ist trocken, die Feuchtigkeit war nur oberflächlich im Bodenbereich an der Wand. Zur Zeit habe ich nur den losen Putz von den Wänden entfernt, ist das ausreichend oder soll alles runter? Von der Kiesschicht bis zur Oberkante des neuen Bodens habe ich jetzt 18cm zum Bodenaufbau. Wie sind Eure Meinungen dazu ? Freue mich über jede Meinung.



Bodenaufbau



Bezieht sich die Frage auf den Thread " Bodenaufbau im Alten Haus" oder so ähnlich? Wenn ja, bitte dort weiterschreiben, sonst weiß keiner worum es eigentlich geht.



Frage zur Sandschicht auf dem Boden



ja schon aber irgendwie kann ich dort nicht weiterschreiben weil der Button neuen Kommentar schreiben fehlt,habe ich irgendwelche Einstellungen im Browser falsch oder woran liegt es.



Kiesschicht



Ich habs auch versucht, geht wirklich nicht mit weiterschreiben, naja. Wenn die Aufbauhöhe reicht würde ich den kies drin lassen, zum Bodenaufbau selbst gabs ja klare Aussagen im alten Thread. Viel Erfolg.



alter Kies riecht unangenehm



Hallo zusammen,
wir haben jetzt nochmal darüber nachgedacht ob der alte Kies drinbleiben soll und sind zum Entschluss gekommen das dieser raus muss weil dieser unangenehm riecht. Der Grund dafür wird sein das die Holzbalken die unter der restlichen Dielung verlegt waren verfault waren d.h. der Kies wird wohl den Geruch angenommen haben. Etwa 10-15 cm beträgt diese alte Kiesschicht, die werden wir rausnehmen und durch eine neue 0-16 Kiesschicht ersetzen.Wir sind auch am Überlegen den Bodenaufbau von einer Firma im Ort machen zu lassen obwohl wir die Kosten eigentlich dafür sparen wollten aber Beschaffung des Materials ist in einer Woche schwer zu organisieren. Wir sind bei dieser Frage aber noch am Überlegen da wir Kosten sparen wollten.
Falls es doch in Richtung Eigenleistung gehen sollte habe ich nochmal eine Frage. Sollte man die Wände im Bodenbereich die ja nicht verputzt sind mit einer Dichtschlämme einstreichen bevor der Kies/Estrichbeton und Dämmung eingebaut wird ?
Freue mich wieder auf einige Antworten. Danke



Bodenaufbau



Ihr könnt zur Geruchsbindung und Desinfizierung etwas Kalkhydrat (evt Löschkalk) darüberstreuen.

Nur wegen Gerüchen den Boden zu entfernen ist bei genügender Raumhöhe unnötig. Allenfalls könnte am Rand zum Mauerwerk ein Streifen gegen neuen Kies/Schotter ausgetauscht werden, um evt Geruchsübertragung zu verhindern.

Wenn darauf eine Feuchtigkeitssperre (zB EPDM-Folie) verlegt wird kommt weder Feuchtigkeit noch Geruch durch und du kannst eine 6-8 cm dicke Estrichschicht oder Feinsplitt und Platten verlegen.

Zuerst den Unterboden gut nivellieren und verdichten

Andreas Teich