Frage zu Durchbruch haltbar verputzen & Türausschnitt verschließen




Hallo.

Wir tauschen 2 Zimmertüren gegen Glasschiebetüren und nach entfernen der Zargen hab ich jetzt die nackten Holzbalken vor mir die den Türausschnitt umrahmen. Frage wie bekomme ich zu beiden Seiten hin eine belastbare Putzkante? Putzträger ist klar - da hätte ich Schilfrohrmatten da - und auf die Ecken dann diese Winkel mit Metallkante zum einputzen? Putzträger um die Ecke legen oder nur auf der Sichtseite? Als Putz selbst kommt Lehmputz zum Einsatz.

Außerdem soll an anderer Stelle ein Türausschnitt verschlossen werden. Hatte mir erst überlegt mit Holzständerwerk und 20mm Holzfaserdämmplatten zu schließen. Allerdings bekomm ich da ja dann keine belastbare Wand an der ich auch mal was aufhängen kann. Die Holzfaserplatten lassen sich halt gut verputzen. oder doch erst eine Lage 24er OSB (hätte ich da) und entgegengesetzt die Holzfaser wieder drüber?

Kann hier jemand das Veroboard Rapid aus Blähglas empfehlen ? Scheinen ja eine relativ gute Tragkraft zu haben. Und vor allem auch ihren Preis... Verarbeitung geht wohl ähnlich der Gipsplatten recht fix..

Grüße Oli



Türöffnungen



Die Türstiele können mit Ziegeldraht als Putzträger umkleidet werden. Bitte bis etwa 20 cm auf das Mauerwerk laufen lassen.
Die Öffnung kann man mit Porenbeton zumauern; dann die Fläche bis auf das Mauerwerk rechts und links 20 cm breiter mit armiertem Putz bekleiden. Zum besseren Halt das Mauerwerk mit Mauerwerksverbindern oder ein paar Nägeln mit den Türstielen verankern.



TIPS



Danke für die Tips Herr Böttcher. An Ziegeldraht hatte ich auch schon gedacht, aber den hab ich nicht da und hier in der Region sind "Natur" Baumaterialen schwer zu bekommen. Eine Frage noch: Wird die Kante durch den Ziegeldraht stabil oder sollte man die Eckleiste/Metallkante trotzdem noch mit einputzen?

Zur Türöffnung. Mauerwerk hab ich im Innenbereich keines. Alles Fachwerk... Porenbeton hatte ich vor lauter Trockenbau gar nicht auf dem Schirm. Ist wahrscheinlich die stabilste und kostengünstigste Lösung...



Innenputz



Die Kanten entweder etwas brechen bzw. ausrunden oder Eckschutzschienen setzen.
Üblich sind bei solchen Schiebetüren eigentlich Futter aus Holz, die sind stabiler.