Fachgerechte anbringung von einer Dampfbremsfolie

10.04.2006



Hallo

Ich habe dieses Forum entdeckt und habe folgende Frage:
Wie bringe ich eine Dampfbremsfolie fachmännisch richtig an.
Zur Dachisolierung habe ich zwischen den Sparren Styrodur Platten eingebracht nun möchte ich eine Dampfbremsfolie auf den Sparren befestigen.
Kann ich die Dampfbremsfolie nur festtackern oder muß ich die Folie anders befestigen?
Den Raum den es betrifft ist der Dachboden und ich möchte auser dieser Dachbremsfolie eigentlich nichts mehr draufmachen (keine Unterlattung bzw.Nut und Federbretter.

Wer kann mir helfen bzw.einige Tipps geben.
Auch würde mich interessieren ob ich mit meinen Styrodurplatten die richtige Entscheidung für die Isollierung getroffen habe.
Oder gibt es noch etwas besseres?



Dachboden zum leben???



Hallo Herr Rogg,
und wie soll der Dachboden genutzt werden???
Wohnraum, Abstellraum??? - was für einen Nutzen soll er haben???
Wenn Sie fragen - habe ich alles richtig gemacht, glaube ich nicht das wenn Sie gesagt bekommen Sie hätten sich die Styrodur Platten sparen können eben diese wieder herausreisen.
Kostet ja alles Geld.

Wer hat Ihnen denn dieses System so empfohlen abzuarbeiten, von wegen der Styrodur Platten???

Fragen über Fragen???

Systeme gibt es zur genüge, fragt sich nur was jemand auszugeben bereit ist und welchem Sinn sein Tun zukommen soll???

Grüßt fragend die Ideenwerkstatt Weitzel.



Mit der Folie können Sie es machen, wie Sie wollen -


Der wirkliche Unterschied

in einer zwangsläufig bewegungsfreudigen Dachkonstruktion wird sie nicht dauerhaft luftdicht/kondensatvermeidend in der Dämmebene bleiben.

Und was wirklich dämmt, hat das "Lichtenfelser Experiment" (Grafik) gezeigt.

Viel Spaß noch!

Konrad Fischer