schwarzer Wasserfleck auf Parkett Fußboden

28.09.2008



Hallo Leute,

wir haben ein Problem.
Uns ist leider vor ca. 2 Monaten ein ca. 20 cm Wasserfleck auf dem Parkett entstanden. Dieser verläuft quer über mehrere Stäbchen.
Der Fleck entstand dadurch, dass wir unseren Wäscheständer vom feuchten Balkon in die Wohnung gestellt haben und leider nicht bemerkt hatten, dass der Wäscheständer auf der einen Seite feucht war.
Tja und nun haben wir den schwarzen Fleck...

Frage:
Da unser Parkett wohl nicht mit Öl versiegelt ist, und wir den Eindruck haben, dass der Fleck recht tief eingezogen ist, wie man diesen Fleck beseitigen kann. Der Boden wurde von dem Vermieter vorher wohl nur mit Bohnerwachs behandelt.
Kann uns da jemand einen Tipp geben?

Vielen Dank schon mal im Voraus.



Auch wenn Wasser im Spiel war,



das ist ein Eisenfleck. Gerbstoffhaltige Hölzer reagieren aus gelöste Eisensalze (Rost etc.) mit Grau- bis Schwarzfärbung.

Besorgen Sie sich Oxalsäure, stellen sie aus den Kristallen und Wasser eine 10%ige Lösung her. Sie können nun schauen, ob das aufgetragene Mittel auch ohne Anschleifen wirkt, ansonsten ziehen Sie eventuelle Wachsschichten mit einer Klinge ab und Schleifen fein nach. Dann die Säurelösung auftragen, mit einem metallfrei gebundenem Pinsel.

Gutes Gelingen wünscht

Thomas



Oxalsäre?



immer wieder KLASSE hier zu schmökern!
Vor vielen Jahren habe ich mal etwas von einem "Bleichgel" gehört, könnte diese Säre sein - oder?
Ich habe gleiche/ ähnliche Probleme mit Fichte: Bei mir sind Stellen an Dachfenstern undicht und haben fürchterlich (;-) braune Flecken hinterlassen.
Meine Frage: leidet das Holz unter der Behandlung? Wie oft/ intensiv kann man das machen?
- Draufstreichen und gut damit???



Oxalsäure



bildet mit dem (schwarzen) Eisensalz der Gerbsäure farblose Komplexsalze.

Mit Bleichen hat dieser Prozess nichts zu tun und funktioniert nur bei Eisenflecken auf gerbstoffhaltigen Hölzern.

Vielleicht zart anschleifen?

Grüße

Thomas