Fundament für Fachwerk? - Fachwerk aus Fichte?

30.05.2002



hallo, ich möchte ein Gartenhaus (ca 30m2) errichten und dies in holz-lehm bauweise. kann mir jemand sagen, welche möglichkeiten es hier für ein Fundament gibt?
ist es möglich/sinnvoll das Fachwerk mit Fichte zu errichten? wenn ja wie sollte es am besten behandelt sein?



Fichte ?



Hallo Steven,
ein Gartenhaus dieser Größe benötigt sicher kein "Bombenfundament". 50 cm Aushub und dann ein schöner Guss aus Zementkies sollten schon genügen. Dann gibt es noch die Möglichkeit alte Quadersteine (wurden früher unter die Fachwerk-schwellen gebracht) zu benutzen, die u.U. noch irgendwo zu finden sind. Gegen Fichte spricht im übrigen eigentlich auch nichts (günstiger), Eiche wiederum ist für draußen natürlich besser geeignet ! Die Fichte sollte dann gehobelt geliefert werden. Der lfd. Meter kostet dann so cirka 8-10 € !





Fichte ist ok, allerdings würde ich auf Streifenfundamente verzichten und statt dessen offene Punktfundamente nehmen und das Haus auf 30 cm hohe Punkte stellen, damit das Haus von unten belüftet wird. An den Auflagepunkten die Hölzer mit Teer behandeln und zwischen Fundament und Holzauflage Kupferteerpappe legen.
Im Übrigen würde ich für die Schwellenbalken statt Fichte (die doch stark Wasser) zieht lieber Kiefernbalken nehmen. Diese haben einen höheren Harzanteil und sind ebenso preiswert.





Fichte ist ok, allerdings würde ich auf Streifenfundamente verzichten und statt dessen offene Punktfundamente nehmen und das Haus auf 30 cm hohe Punkte stellen, damit das Haus von unten belüftet wird. An den Auflagepunkten die Hölzer mit Teer behandeln und zwischen Fundament und Holzauflage Kupferteerpappe legen.
Im Übrigen würde ich für die Schwellenbalken statt Fichte (die doch stark Wasser) zieht lieber Kiefernbalken nehmen. Diese haben einen höheren Harzanteil und sind ebenso preiswert.