feuhte Kellerwände

14.09.2014 katja



Wir haben ein Haus von 1927 mit feuchten Kellerwänden. Keller wurde innen schon verputzt.wir haben jetzt eine Seite vom Haus aufgraben lassen. Wand wurde gegen das Erdreich betoniert. Nun meine Frage. Ist es sinnvoll von außen mit Bitumen abzudichten oder nur eine Noppenfolie zu stellen. Es geht mir darum wenn die Wand mit Bitumen abgedichtet ist kann sie ja nicht mehr atmen. Muss dazu sagen dass es ursprünglich ein Naturkeller war. Außen warextrem lehmiger Boden. Wollten dann mit Grubenkies auffüllen lassen und verdichten.
Gruß Katja



Ursache



Da werden weder Bitumen noch Noppenfolie helfen, da die Feuchtigkeit von unten trotzdem rein kommt.
Womit wurde denn verputzt? Und bestand das Problem vorher im gleichen Maße?

Bin generell ein Freund davon,die urprügliche Funktionsweise möglichst zu erhalten (Feuchtigkeit kann rein aber auch raus). Die Frage ist, was man erwartet/mit dem Keller vorhat. Aus einem alten Haus macht man kein neues und einen Keller von 1927 bekommt man kaum komplett dicht.