Frage an Kastenfenster-Experten

01.08.2008



Wir renovieren ein altes Bauernhaus in Oberösterreich. Die Original Kastenfenster des Hauses öffnen nach Außen (äußere Fenster) und nach Innen (innere Fenster). Nun habe ich passende alte Kastenfenster in gutem Zustand gefunden, die ich zusätzlich einbauen möchte. Problem ist: beide Flügel öffnen bei diesen Fenstern nach Innen. Ich müsste die äußeren Flügel quasi "umgekehrt" einbauen, damit diese zum Stil des Hauses passen und nach Außen öffnen. Technisch ist der Umbau kein Problem (Rahmen auftrennen, Beschläge umdrehen). Allerdings frage ich mich, ob auf Dauer ein Problem daraus entsteht, wenn die Seite mit der Kittfuge nach innen weist und die Holzleisten nach außen schauen? Denn: Alle Kastenfenster, die ich bisher gesehen habe, zeigen mit der Kittfuge nach außen. Aber muss das so sein, und was droht, wenn ichs andersrum mache? Gruß Cornelius_Hinterstoder



Sei gegrüßt



Servus Cornelius,

würd mich nicht als Experte bezeichnen, jedoch hab ich für meine Fenster, die ich mir selbst aus Beobachtungen und alten sowie neuen Skizzen konstruiert habe einiges an Fenster angesehen und mir Gedanken darüber gemacht.
Manche Flügel, meist an Wagner-Stöcke, haben eingenutete Scheiben komplett ohne Kitt. Da sich aber hier natürlich das Wasser gerade so hineinsaugt sieht das Profil und die Zapfenverbindung dementsprechen verwettert/ verfault aus.
Bei Dir wär ja das Kittbett noch vorhanden, würd mich aber auch nicht trauen, da wahrscheinlich die waagrechten Friese und Sprossen nicht abgeschrägt sind. Da würde Dir v.a. bei Schlagregen und schmelzenden Schnee das Wasser stehenbleiben und irgendwo sich verziehen (bestenfalls verdunsten)
Ob das Umschlagen so einfach ist, kommt darauf an, wie du dir helfen kannst. Denn da ja die Fenster nach wie vor von innen zu bedienen sein sollen (aus Du bis für den Brauchtumserhalt des "Fensterlns"), der Falz sich aber um 180° dreht wirds nicht reichen den Reiber, das Getriebe oder was auch immer einfach nur auf die andere Seite anzuschlagen.

Ich persönlich würde die Fenster lassen wie sie sind, schon aus Respekt vor dem Erbauer/ "Konstrukteur". Dann sinds halt 2 verschiedene Fensterarten.
WER merkt das schon? -Du, weil dus weist und sonst erstmal keiner. ...und der ders merkt interessiert sich dafür, und dann versteht er dass.

Viele Grüße

Thomas



@Thomas



Servus Thomas,

was Du da sagst, leuchtet mir ein. Rein vom bautechnischen her stimmt's auch sicher. Ich muss da mal drüber schlafen und dann schauen, ob ich damit leben kann ... Cornelius