Elektroinstallation in Stopfhanf

06.05.2017 crab-key



Hallo,
kann man Elektrokabel (NYM) einfach durch eine mit Hanf gestopfte Holzständerwand Verlegen oder gibt es besondere Dinge/Vorschriften(DIN, VDE) zu beachten (Erwärmung, Absicherung, Leerrohre)?

MfG



Hallo,



grundsätzlich gibt es da meines Wissens nach keine spezielle Vorschrift.
Zu bedenken ist allerdings, wie bei allen Trockenbauwänden mit innen liegender Dämmstoffebene, das sich ein Elektrokabel in einer gedämmten Trockenbauwand schneller erwärmen kann als in einer gemauerten Wand oder in der Erde.
Zu beachten ist also folgendes:
Länge der gesamten Kabelstrecke, Wieviel Last wird einmal an diesem Kabel anliegen, Die Absicherung für dies Leitung sollte entsprechend sein. Also praktisch das der Schutzschalter (FI) schnell auslöst. Ihr Elektriker weiß das schon. Nach meiner Kenntnis sind bei den in Deutschland zugelassenen Dämmstoffen keine Stoffe enthalten, welche die Ummantellung eines am Markt zugelassenen Kabels angreift und so zur Zerstörung der Isolationsschicht führen kann.
Folglich:
Kabel kann verlegt werden, wenn Querschnitt und Absicherung zur entsprechenden Kabellänge und Belastung passt.
Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Gruß
Chris Heise



Leitungsberechnung



Zu beachten gibt es lediglich, dass die Leitung bzgl. ihres Querschnitts so ausgelegt sein muss, dass sie sich (und die Dämmung) nicht zu sehr erwärmt, es müssen also Absicherung, Leiterquerschnitt und Länge der Leitung im richtigen Verhältnis zueinander stehen. Durchrechnen kann man das auf http://www.dieleitungsberechnung.de/?page_id=77, Kurzschlussstrom kann leer bleiben, der Spannungsfall sollte 3 % nicht überschreiten.
Solltest du einen zu geringen Leiterquerschnitt verlegen, muss der Elektriker beim Anschließen im dümmsten Fall den ganzen Stromkreis niedriger absichern (z. B. mit 10 A statt 16 A) – ich persönlich verlege daher im Zweifel lieber zu dick als zu dünn, allein die Ersparnis beim Spannungsfall rechtfertigt die Mehrausgaben.



Danke!



Vielen Dank für die Antworten. Das hat mir schon mal sehr geholfen.

i.d.R. liegt das Kabel bei mir nur 2-3m in der Holzständerwand , sollte also kein Problem sein.
Werde meinen Elektriker dann auf entsprechende Absicherung hinweisen.