Dielenboden befestigen mit Druckluftklammern




Hallo Zusammen,
erst mal allen Lesern und Schreibern der Forums ein gutes Jahr 2018 :)

Da ich im Internet keine Information dazu finde, stelle ich die Frage hier:
Kann man einen Lärchedielenboden (Nut und Feder) verdeckt in der Nut auf Konstruktionsvollholz mit U-Klammern per Druckluftklammergerät ebenso haltbar befestigen, wie wenn man die Dielen verdeckt schraubt?

Ich kenne es, dass man an der Zimmerdecke oder Wand Nut- und Federbretter per U-Klammern verdeckt befestigt.

Spricht etwas dagegen, das auch mit Fußbodendielen zu machen?

Schöne Grüße Marc



Nein!



Stehts verschrauben, da somit eine ganz andere Zugkraft unter den Dielenbrettern entsteht und auch langzeitlich betrachtet, verbleibt.
Und zusätzlich keine Beschädugungen an der Feder entsteht.



Es hat seinen Grund...



...daß Sie dazu nix gefunden haben. Das Verfahren ist für Dielen ungeeignet. Verschraubt wird in die Feder, dafür gibt es spezielle Dielenschrauben.

Grüße

Thomas



Danke



Hallo Udo und Thomas,
vielen Dank für Eure Antworten.

Da man spezielle Schrauben dafür benötigt: ist es dann auch nicht möglich, die Dielen in der Feder verdeckt mit einem Druckluftnagler zu naglen?

Grüße Marc



Komische Begründung!



Man kann die Dielen auch einzeln mit der Heißklebepistole befestigen, weil man ja sonst spezielle Schrauben benötigen würde...

Spaß beiseite. Wenn ich schreibe, daß das Verfahren nicht geeignet für eine Dielenverlegung ist, meine ich das auch so. Sie bekommen mit dem Nagler keine gleichmäßig feste und spielfreie Befestigung hin, der Boden wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit knarren. Für nichtbelastete Verkleidungsbretter sieht das anders aus.

Grüße

Thomas



Und noch etwas



Man sollte auch die Langlebigkeit der Haftauszugswerte von Klammern bei Dickholzeinsatz (?) einmal sich mit durch den Kopf gehen lassen!!
Desweiteren sehe ich zusätzlich die Gefahr, dass beim Einsatz eines Klammergerätes die Federn sich spalten oder teilweise zerstören und somit eine akkurate Verlegung in Zweifel setzt.



Danke



Hallo Udo und Thomas,
vielen Dank für Eure Antworten.

Damit sind meine Fragen ausreichend beantwortet ;)

Grüße Marc