Zu kurze Dielen

17.10.2008



Und das zweite Problem:
Die Dielen in unserem oberen Flur sind Schrott - Holzmehl, das von Holzwurmspucke zusammengehalten wird. Nun habe ich vor einem guten Jahr meinem Freund Jordi dabei geholfen, 3cm-Bretter, die er aus Fichten aus seinem eigenen Wald geschnitten hatte, zu sortieren (3d-Puzzle! Sehr spaßig!) und zum Trocknen aufzuschichten. Davon dürfte ich jetzt soviele nehmen, wie ich brauche. Das Problem: Sie sind nur 3m lang. Unser Fachwerk hat 80er-Maß; der Flur ist 4m breit. Im Sinne sowohl der Ästhetik als auch der Sparsamkeit möchte man die Dielen gerne von beiden Seiten überlappend legen; da wär's halt schön, in der Mitte nur eine Gefachbreite Überlappung zu haben. Dazu müssten die Bretter aber zwanzig Zentimeter länger sein.
Hat jemand (Thomas?) eine Idee? Die Gefache sind stabil mit Wickeln gefüllt; vielleicht könnte man darauf weitere Traghölzer legen? Oder gibt's eine bessere Lösung?

Herzhaften Dank,
Konrad



Wenn Du die 3 Meter unbedingt voll nutzen willst...



dann würde ich in das Gefach zur Stabilisierung dort eine breite Lagerbohle einlegen wo sich die Stöße treffen werden. Mit Teilgewindeschraube zieht die Diele die Bohle an. Natürlich das Verlegebild so gestalten, dass die Folgediele durchläuft und keine Kreuzfugen entstehen.

z.B.:

3m 1m
1m 3m
2m 2m
3m 1m
1m 3m
2m 2m

Ich gehe mal davon aus, dass Du über die Balken keine weitere Aufbauhöhe als die 3cm Diele hast.

Grüße

Frank aus Frangn

von Natural-Farben.de



Die Idee mit der Lagerbohle...



...im Zwischenraum wäre gut möglich. Unter ihr sollte besser etwas Luft sein, da die Einschübe besser nicht belastet werden. Sie könnte aber auf ein paar Kokosstreifen so platziert werden, daß die Bohle nicht noch durch die Schrauben hochgezogen wird.

Andererseits gibt es sicher eine Möglichkeit, 2 zusätzliche Balken einzubauen (dann freilich müssten die betreffenden Einschübe verändert werden.

Die Bretter liegen noch nicht lange. Sie sollten sie unbedingt technisch nachtrocknen.

Grüße

Thomas