Dielen, die nicht (mehr) auf Balken aufliegen

08.04.2014 hannes



Hallo,

ich renoviere gerade eine Altbauwohnung, in der es früher mal einen größeren Wasserschaden gab. Einige Dielen kann ich deshalb stellenweise im wahrsten Sinne des Wortes abbröseln.

Jetzt gibt es zwei Dielen, die nicht mehr (belastbar) zum nächsten Balken reichen. Eigentlich klar, ersetzen. Aber die Stelle ist 20 cm von der Wand und dahinter steht die Badewanne. Ich komme an den nächsten Balken nicht ran, ohne das gesamte Bad zu demontieren.

Ich dachte daran, was unterzuschrauben. Was müsste ich dabei beachten, sind bestimmte Schrauben etc. zu bevorzugen, damit es stabil wird?

An der Stelle soll später ein Küchenunterschrank stehen, evtl. lege ich auch noch ein Brett unter die ganze Küchenzeile, damit sich die Belastung ganz sicher verteilt.

Oder habt ihr bessere Ideen?

Schöne Grüße
Severin



Badewanne in der Küche?



Hallo,

Die Wand wird doch bestimmt nicht zwischen den Balken stehen, oder? Und so eine Badewanne ist im gefüllten Zustand nicht gerade leicht, ich würde da einmal drunterschauen bevor ich samt Wanne einen Stock tiefer sitze.

Wasserschaden mit komplett zerstörten Dielen lässt befürchten dass da eventuell noch mehr kaputt ist (wie z.B. die Balken). Ich würde da einmal den gesamten Schaden erfassen und dann anhand dessen die Reparatur/Sanierung planen (lassen).

Ich hatte auch einen sehr alten Wasserschaden von dem man auf den ersten Blick wenig gesehen hat. Effektiv gesehen ist der halbe Deckenbalken Holzmehl (hatte aber schon vor langer Zeit einen Unterzug bekommen), und etwa 2m Rähm und ein kompletter Ständer in der Außenwand mussten getauscht werden. Da waren die 2 Dielen die dann noch ersetzt wurden das bei weitem geringste Problem...

LG,
Tina





Hallo,

sorry, das war vielleicht ein bisschen unklar. Die Wand ist eine Rigipswand, die vermutlich vor ca. 10 Jahren eingebaut wurde, als ein Teil der Küche als Bad abgetrennt wurde. Die Rigipswand steht zwischen den Balken. Hinter der Wand, auf dem Balken, steht die Badewanne.

Der Wasserschaden ist auf einen definierten Bereich der Dielen begrenzt, darunter scheint alles OK, und zur Wand hin sind auch die Dielen wieder völlig intakt. Um den Balken unter der Badewanne, der ja noch mal deutlich ein Stück wegliegt, mache ich mir also eher keine Sorgen. Auch von der Hausverwaltung aus wurden keine Bedenken geäußert (und die haben hier andere Balken saniert).

Es geht mir nur um die Frage, wie man das am besten verschraubt.

Grüße
Severin



Badewanne in der Küche?



Bei uns steht momentan der Kühlschrank im Bad....

Ist unter den Dielen Luft oder Schüttung oder ähnliches?

Grüße Martin





Da ist Schüttung, Schlacke, drunter.

Grüße,
Severin





Hmmm, evtl. im betroffenen Bereich Schlacke raus,Kantholz einlegen,drehen ,bis zur Wand schieben ,durch die benachbarten Dielen festschrauben,Schlacke wieder rein und Dielen drauf.

Wär jetzt meine Idee dazu.

Grüße Martin