Dämmung einer Erdgeschossdecke

21.09.2009


Ich weiß nicht ob die Frage hier schonmal gestellt wurde, wenn ja hab ich sie nicht gefunden.
Ich hab mir ein ca 100 Jahre altes Massiv gemauertes Häuschen zugelegt und hab im EG im nicht unterkellerten Teil die Dielen hochgenommen und fand sehr trockene Holzbalken die in einem trockenen Gemisch aus Sand und Rindenmulch oder sowas liegen. Meine Frage ist jetzt ob und wie ich da eine einfache Isolierung unter die Diele bekomme ohne das es zu irgendwelchen Spätfolgen wie Schwitzwasser o.ä. kommt? Einfach Diele hoch, Klemmrock rein und Diele wieder drauf?



Moin Stefan,



das hat bisher prima funktioniert, weil alles von Luft umspült war und Feuchte aufnehmen und wieder abgeben konnte. Den Rindenmulch würd ich rausnehmen, Sand gammelt nicht. Klemmrock ist nicht berühmt dafür besonders gut Feuchte aufzunehmen und wieder abzugeben, Schafwolle wär da besser, ist aber als Baustoff ziemlich teuer.
Ich hab früher kleinere Ecken mit Schweisswolle (also "frisch vom Schaf") gedichtet, da ist noch das ganze Wollfett drin (Motten- & Gammelschutz) - den Duft sollte man aber mögen...;-). Wäre das günstigste und natürlichste.

Gruss, Boris