Dusche im OG....

23.04.2005



Hallo zusammen!Wir sind gerade dabei unser ca.100 Jahre altes Haus zu renovieren.Nun wollen wir im OG (ehem.Badewanne)eine Dusche einzubauen (im Trockenbau mit Rigips).Reicht es aus,wenn ich die Duschkabine doppelt mit Feuchtraumrigips beplanke?Auf dem Boden (Holzdielen)eine Fermacellplatte und dann das ganze mit einem Duschdicht Anstrich und anschl.Fliesen versehe?Die Ecken anschliessend mit Silikon ausfugen?LG Sascha



Theoretisch ja,



hallo Sascha,
vor dem Trockenestrich ist am Boden eine ausreichende Ebenheit herzustellen.
Bei der Abdichtung die Fugenbänder nicht vergessen!
Wenn die Abdichtung nicht sehr gewissenhaft ausgeführt wird, muß mit großen Folgeschäden gerechnet werden.
"Duschdicht" kenne ich nicht - hört sich aber nach Baumarkt an. Die Profis, die ich kenne, benutzen PCI-Lastogum. Das gibt´s im Fliesenfachmarkt.
Grüße Lukas



SEEEHR gewissenhaft arbeiten,



dem kann ich nur zustimmen. Schon wenn die Silikonfuge an der Wand etwas undicht wird, läuft eine Menge Wasser unter die Duschtasse. Wenn dann die Abdichtung nicht 100%ig dicht ist, läuft der ganze Mist nach unten durch, das kann ich nur aus eigene schmerzlichen Erfahrungen bestätigen (zum Glück hielt sich bei uns der Folgeschaden in Grenzen, da der Raum drunter noch nicht fertig und die Decke noch offen war.)
Meine Empfehlung: Den Fußboden mit einem ganz gerigne Gefälle in Richtung Raummitte ausbilden und dem Wasser durch eine geeignete Konstruktion der Umrandung der Duschtasse die Möglichkeit geben, im Falle des Falles unter der Duschtasse in den Raum reinzulaufen. Das ist dann zwar auch nicht lustig, aber man erkennt den Schaden sehr schnell und hat die Möglichkeit zum Handeln. Ist die Duschtasse rundrum nach vorn dicht, macht eventuelles Wasser drunter was es will. Mindestens bildet sich ne Menge Schimmel.

Mit besten Grüßen