Reetdachhaus - Frontfassade und Dach unter Denkmalschutz




Hallo, wir interessieren uns für Reetdachhäuser und sind gerade auf der Suche nach einem geeigneten Objekt in Schleswig-Holstein. Ein interessantes Objekt, das wir uns gerne ansehen würden, steht z.T. unter Denkmalschutz. An wen kann man sich wenden, der uns hier die nötigen Informationen bzgl. gesetzliche Auflagen, Förderung etc. geben kann.
Vielen Dank.
Ulrike Wandrey



Denkmalschutz



Hallo,

Ihr Landesamt für Denkmalpflege unterhält eine vorbildliche homepage, auf der Sie alles wissenswerte finden:

http://www.schleswig-holstein.de/LD/DE/LD__node.html

Hier gibt es eine landesweite Denkmalliste, Antworten auf fast alle Fragen und Adressen der konkreten Ansprechpartner.
Was will man/frau mehr ?
Grüße vom Niederrhein



an folgende adressen z.b.:



cdl.niedersachsen.de/blob/images/C42552403_L20.pdf -
www.landesarchaeologen.de/dschg/DSchG-Niedersachsen.pdf -
ein lesenswerter artikel aus dem "focus":
www.focus.de/.../denkmalschutz/denkmalschutz_aid_11917.html -
mit zuschüssen sieht es generell -mangels masse...- nicht mehr ganz so gut aus, aber ein versuch in einem netten gespräch lohnt sich immer.
gruß, carmen
oh, ich hatte schleswig-holstein überlesen!
eine adresse dort -neben der von herrn beckmann genannten-: www.denkmalfonds-sh.de/ -



Denkmalstatus



Diejenigen Behörden, die diese Einordnung als Denkmal festgelegt haben, müßten das zuerst wissen, wenn es der Eigentümer nicht weiß (oder wissen will). Also beim Landkreis, Untere Denkmalschutzbehörde, nachfragen. Aber wenn Sie (noch) nicht Eigentümer sind, kann es freilich Gegenfragen geben. Die Gemeindeverwaltung selbst müßte auch Auskunft geben können, wenn es keine "Denkmalmuffel" sind.