Balkendecke verstärken

06.03.2005



Wir möchten unser Ytong (25er) Haus aufstocken. Bestehende Balkendecke 16/22 Spannweite 7m liegt ca. in der Mitte auf
Abstand zwischen den Balken 60cm !
Laut Statiker ist die Decke zu schwach für 2m Aufstockung ebenfalls in Ytong (dieser Baustoff muß nicht sein).
Wie kann ich die Decke verstärken ohne die alte Decke komplett zu entfernen, wir müssen in dem Haus weiter wohnen bleiben ! Die Entfernung der alten Decke und das anbringen einer Fertigbetondecke kommt für uns nicht in Frage .



Aufsockung



Dachog, einem Kollegen vor Ort sollte man schon zugestehen, daß er die Sache richtig einordnet. Was sagt er denn zu den Umfassungswänden, denn die werden ja hauptsächlich durch die Aufstockung belastet und weniger die Decke. Ist er der Meinung die können noch was ab, können Entlastungsbalken auf diese gelegt werden, um auf diesen dann die neuen Wände zu stellen, ohne den alten Fußboden zu belasten. Nur eine Idee. MfG ut de ole Mark



Balkendecke



DANKE für die rasche Antwort, wir lassen uns die Decke noch einmal berechnen. Die Wände sind ok und an eine Verstärken zur Entlastung der Decke dachten wir auch schon, wir müssen nur noch einen Fachmann finden der sich damit beschäftigen möchte ! Die alte Decke weg und durch eine neue Betondecke ersetzen ist halt der einfachste Weg, kommt aber wie gesagt nicht für uns in Frage. Ich denke auch irgendeine Lösung zur Verstärkung muß es ja geben, wir sind bestimmt nicht die einzigen die eine Holzbalkendecke im Haus haben !
Nochmals danke, vielleicht hast du ja eine noch eine Idee
liebe Grüße
Monika