Dachboden: Gewölbedecke (Ziegel zw. Holzträgern) sanieren

20.10.2011



Hallo,
wir haben ein rund 100 Jahre altes Bauernhaus. Der Dachboden (ca. 7x14 m) über den alten Schweineställen besteht aus einem Ziegelgewölbe zwischen Eichenbalken. Die Eichenbalken liegen in den Wänden und in der Mitte auf einem dicken längs verlaufenden dicken Eichenstamm, der von einigem gemauerten Stützen gehalten wird. In der Mitte sind zumindest einige der Balken aus zwei Balken à 3,50 m zusammengesetzt

nun das Problem: Erste Ziegel lösen sich aus den Gewölben und auch der längs verlaufende Eichenträger hatte schon mal Schädlingsbefall.

Am liebsten würde ich das Gewölbe komplett entfernen und von oben durch Bretter ersetzen. Ist die Idee durchführbar?

Wenn ja, wie gehe ich da vor? Immer stückchenweise oder kann man die Decke komplett entfernen und dann neu aufbauen?

Ein weiteres Problem würden die Eichenbalken beim Bretter Verlegen bereiten: Sie sind verschieden hoch und zum Teil verzogen. Wie kann das ausgeglichen werden?


viele Grüße,
Alex



Aua - muss das sein ?



Hallo Alex,
Wollen sie statt des Motteks nicht lieber versuchen die Decke so wie sie ist wieder herzustellen ?

Ich für mich finde diese Decken wunderschön und hätte sie gerne bei mir.



Moin Alex,



ich würde die Decke auch erhalten, aber das musst du wissen.

Sie steift auf jeden Fall aus und das musst du mit deinem neuen Boden wieder herstellen, also besser mal einen Statiker zu Rate ziehen.

Ausgleichen kannst du durch beidielen, falls du von unten Sichtbalkendecke wünscht hilft nur auswechseln.

Gruss, Boris