Dampfbremse ja oder nein!?

10.01.2010



Hallo Ihr da draussen,
Ich brauche mal wieder Euren Rat in Bezug Wandaufbau!!
Habe meine Gefache schön ausgemauert und von innen mit Lehm
verputzt (siehe meine Bilder )
Aber wie nun weiter??
Meine Idee war,Ständerwerk,
80er Hanfdämmung
Dampfsperre
12,5er Rigipsplatte

eventuell noch eine Wandheizung!!
Meine Frage,Geht das so oder nicht gut??
Ich will ja eine warme Hütte,aber keine Feuchtigkeit in der Wand!!
Freue mich auf konstruktive Ratschläge und verbleibe mit
herzlichen Grüßen,Stefan Höthe



Innendämmung



Hallo Stefan,
warum hast Du Dir eigentlich die Mühe gamacht, die Gefache schön bündig und glatt zu verputzen, wenn Du eine Innendämmung einbauen willst?
Geht keine Außendämmung?

Viele Grüße





ohne Dampfsperre, sonst hättest du dir die Arbeit mit Lehm und Hanf sparen können.
Warum GK-Platten?
Lehmbauplatten, feinen Lehmoberputz, und gut is.



ich würde



den Lehm trocknen lassen, die Balken schrubben und das Ganze als "Edelbaustelle" belassen.

Gruß...J.





Hallo Ihr da draussen,
Danke für die ersten Antworten,das geht ja schneller als Brezeln backen!!
Zur Information :die Balken haben eine Stärke von 14cm
und die Gefache sind mit Verblendklinkern als Sichtmauerwerk
gemauert worden
Innen habe ich dann die Gefache mit Lehm ausgeschmiert( ca2,5cm dick )
Meiner Meinung nach dürfte diese Wand etwas zu dünn sein,
deswegen noch die Hanfdämmung!!
Ich denke das ist auch ein guter Feuchtigskeitsschutz,oder??
Viele Grüße,Stefan.





du bist der erste Fragesteller der die vorzüge von Hanfdämmung erkennt, und nicht zu Glaswolle greift. Nur das mit der GK-Platte gefällt mir noch nicht :-)
Hast aber recht, Lehmplatten sind leider etwas teurer.
Such mal ein paar Preise von Holzfaserplatten raus, die kannst du auch mit Lehm verputzen



Auch wenn die Lehmbauplatte mehr kostet....



... sie bringt auch mehr Masse, was für die Wandheizung von Vorteil wäre.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Wie dick die Dämmung?



Hallo!

Muß mich hier mal einlinken!
Wie stark darf er denn die Hanfdämmung machen? Gibt es da Richtwerte? Hab mal gelesen max.60mm! Und warum darf er kein Rigipsplatte? Weil die zu diffusionsdicht ist und keine evtl. Feuchtigkeit zum Raum hin freigibt oder wie?

Schönen Gruß Lars

Schönen Gruß



Danke!!



Besten Dank an alle,die mir geantwortet haben
Wie schon gesagt geht es mir um einen vernünftigen Wandaufbau und nicht in erster Linie um den Preis des Materials!
Da ich leider in Bauphysik gepennt habe,freue ich mich natürlich über gute Ratschläge.
Da ich fast alles selber mache,sollte es nur so einfach und effizent wie möglich sein
Beste Güße,Stefan.



Fachwerk und Dampfbremsen



Hallo,

Info für Lösungen gern per E-Mail.





@ Stefan
Holzfaserplatten zu Verarbeiten ist so einfach wie GK-Platten, und günstiger als Lehmplatten, nur eben viel effizienter und besser als GK.
Ich denke, wenn du dir die arbeit schon machst im Garten den Lehm auszuheben um die Gefach zu verputzen, solltest du jetzt keinen Murks Riskieren und dir die ganze Arbeit zunichte machen.
Hör auf die Ratschläge hier und mach nicht das was die meisten sonst tun, nämlich doch zum Sondermüll greifen.