Dämmung in Zwischendecke

09.07.2009



Hallo,
ich renoviere gerade ein Fachwerkhaus.
Die Zwischendecke zwischen Wohnzimmer im EG und Schlafzimmer im OG besteht aktuell nur aus Dielen die auf Holzbalken liegen.
Ich habe vor seitlich an die Balken Leisten anzubringen auf die ich Rigipsplatten anbringe, so daß die Balken noch ca. 10 cm rausschauen.
Auf die Dielen soll noch Laminat verlegt werden.

Meine Frage:
wie/womit dämme ich am besten den Raum zwischen Rigipsplatte und Diele gegen Schall und Wärme?
Es sollte möglichst preiswert, sauber und einfach zu Verarbeiten sein.

Ich hatte schon daran gedacht Alchimea-Lana (Schafwolle) zu nehmen- wäre dies eine Möglichkeit? Was müsste ich dabei beachten?

Ich hoffe mir kann jemand Tipps geben.



Wärmedämmung



ist zwischen beheizten Räumen unnötig.
Für Schalldämmung braucht es zum einen Masse, also schweren Baustoff und (oder) mehrschichtigen Aufbau gegen den Luftschall, und zum anderen schwimmende Verlegung des oberen Fussbodens. Zum Beispiel unter die GK-Platte eine OSB-Platte montieren, darüber ein Rieselschutzvlies, geglühte Sandschüttung und die staubsammelnde Fototapete schwimmend verlegen.
MfG
dasMaurer



Dämmung in Zwischendecke



Hallo,

bevor Sie Zusatzlasten in die wahrscheinlich unterdimensionierte Decke einbringen, sollten Sie sicherstellen, daß die das trägt und anschließend nicht unter der Last kriecht. Dann reißen Ihnen alle Platten.

Grüße vom Niederrhein



Alternativ



würde sich hier Thermo-Fit mit einem Gewicht von ca. 600 kg/m³ oder Lehmhobelspandämmung eignen.

Boden oben sollte schwimmend verlegt werden, zwichenraum der Decke muss tragfähig sein, Balkengefache mit Rieselschutz ausschlagen


Grüsse Thomas



Auf Schafwolle verzichten ....



Schafwolle zieht Insekten an. Auch wenn die Schafwolle selbst gut mit Giften behandelt worden ist und somit nicht unter dem Befall leiden wird.

Motten und Teppichkäfer werden angelockt. Wenn Du Pech hast sterben sie nicht im Gift sondern finden ihre Nahrung im geerbten Perser, norwegischen Pulli, Ledertasche, etc.

Deshalb würde ich tierische Produkte am Bau nicht im großen Stil verwenden.

Alternative: Flachs, Holzdämmplatte, etc.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de