Welche Geschossdeckendämmung im Dachboden?

05.07.2013 Stephan



Hallo,

wir wollen in unserem alten Fachwerkhaus evtl. eine Geschossdeckendämmung auf der obersten Geschossdecke (also auf dem Boden des Dachbodens) anbringen. Die Decke ist aus gemauerten Ziegelsteinen + Holzboden (Bodenbelag im Dachboden). Problem: Die Dämmung sollte begehbar sein, leichte Lasten, wie kleinere Möbelstücke, aushalten und auch leichte Feuchtigkeit, da wir im Dachboden Wäsche aufhängen wollen.

Wir haben schon diverse Meinungen von Anbietern und Baustoffhändlern gehört: Manche sagten, die Dämmung müsse unbedingt diffussionsoffen sein, um dem alten Haus gerecht zu werden. Andere meinten, man bräuchte unbedingt eine Dampfsperre, da ein Badezimmer darunter liegt. Wir sind da gerade echt überforder, habt ihr einen Rat für uns? Oder sollen wir das dämmen gleich bleiben lassen?



Dämmung Dachboden



Das mit der "Decke aus gemauerten Ziegelsteinen" sollten Sie näher erläutern. An besten ist ein Foto.



Details Bodenaufbau



Der Boden besteht genauer gesagt aus aufgelegten Ziegelsteinen (siehe Pfeil Foto) und zum Teil dann Holzboden. Was sich unter den Ziegelsteinen befindet, wissen wir nicht genau, vermutlich Holzbalken + Lehm. Darunter dann diverse Putze + unser neuer Kalkputz. Das ist dann somit der Deckenputz vom Obergeschoss.



Dämmung?



Wozu hier noch über weitere (leichte) Dämmung nachdenken?
Die Ziegel bieten eine sehr gute Temperaturstabilität der Räume darunter. Wo Holz liegt, könnte man über einen dickeren Holzbohlenbelag (5cm) nachdenken. Damit bleibt der Boden begehbar und die Decke diffusionsoffen.
Folien bieten sich immer an für Kondensatablagerungen mit den bekannten Folgeschäden, mögen die noch so intelligent sein.

Gruß
Sascha



Deckendämmung



Also Ihre Decke besteht nicht aus "gemauerten Ziegelsteinen". Höchstens sind auf der Holzbalkendecke irgendwelche Steine bzw. Platten als Belag verlegt.
Auf dem Foto kann ich allerdings weder Ziegel noch andere Steine erkennen; das kann aber an der miesen Bildauflösung liegen.
Einen konkreten Vorschlag kann ich deshalb nicht machen. Gefühlsmäßig würde ich auf eine Einschubdecke trittfeste Holzfaserplatten als Dämmung legen.

Viele Grüße



Bodenausschnitt



Hier noch ein Detailausschnitt vom Boden (siehe Bild), ich hoffe, man kann es jetzt besser erkennen.

Wenn Sie eine trittfeste Holzfaserplatte empfehlen, könnten Sie uns noch ein paar Details dazu nennen (welche Stärke?, mit Folie darunter?, evtl. Hersteller, ist die Faserplatte feuchtigkeitsbeständig wegen des Wäscheaufhängens oder ist ein zusätzlicher Belag auf den Faserplatten erforderlich?).