scheune

22.07.2013 Marko78



es gibt auch 2 probleme in der Scheune
1 seite reichen die dachlatten nicht so das die Ziegel nicht halten .
es soll solche dachlatten verbinder bzw verlängerungen geben hatt jemand damit Erfahrung bzw Verarbeiten die sich gut?
soll man denn anstelle der holzbretter ortbleche verwenden oder lieber wieder holzbretter einpassen?





das 2 problem ist auf der anderen seite es ist aufgrund mangelder abstützung bzw fehlender abstützung ne beule nach aussen enstanden
wie geht man die sache am besten und vorallem richtig an

gruss marko



dachstuhl



.



Mein Tip:



unbedingt einen Fachmann (Zimmerer) ranlassen!
Einsturzgefahr des Giebels!!

Viele Grüße



Hallo Marko 78,



unbedingt den Hinweis von Herrn Gerhard Schobig beherzigen!!!

Dachlattenverlängerungen wie auf dem Bild zu sehen lassen sich gut verarbeiten.
Allerdings gibt es die günstigere Alternative einfach Trockenbauprofilbleche zu verwenden.
Beide Varianten bestehen aus verzinktem Stahlblech.
Einziger Nachteil bei verwendung von Trockenbauprofilen ist das diese nicht vorgebohrt/gelocht sind um sie an die vorhandnen Dachlatten zu befestigen. Wichtig ist das die Bleche(Höhe/Breite) zu den Dachlatten passen.

Weitere Möglichkeit, ist eine Verlängerung durch Neueinbau von Dachlatten über mind. zwei Sparren.

Was Holzbretter ( Stirnbretter ) betrift ist es besser Bleche zu verwenden. Wer will schon alle paar Jahre das Strinbrett neu Streichen oder gar austauschen.
Bedenken Sie aber das Sie die Bleche auch irgendwo befestigen müssen, also ein Strinbrett oder Dachlatte muß auch montiert werden. Bitte die Ortgangbleche auch schrauben (Dichtschrauben/Spenglerschraube) und nicht nur mit Schieferstiften nageln.
Alternative hier, ein Dachdecker des vertrauens, kantet Ihnen 2m lange Abdeckbleche aus Alu- oder Zinkblech passend zum Dachaufbau, das dürfte günstiger werden als die Windschutzortbleche für jede Ziegelreihe.

MFG Danilo





vielen dank

@danilo echt super tip mit den trockenbauprofilen top

gruss marko