trapezblech oder flachdach statt biberschwanz?

10.03.2011



ich habe bei leipzig ein altes haus gekauft. dachfläche ca 300qm. das Dach ist ziemlich am arsch, die firste fliegen davon u viele biberschwänze sind lose. am liebsten würde ich ein Flachdach draus machen oder die schwänze runter und trapez drauf? darf ich das oder muß ich genehmigen lassen? was ist, wenn das dach zusammenkracht, dann darf man doch ohne Bauantrag reparieren, oder nicht?



Flachdach?



Hallo Brownie

"am liebsten würde ich ein flachdach draus machen oder die schwänze runter und trapez drauf? darf ich das oder muß ich genehmigen lassen?"

Beides genehmigungspflichtig.

Flachdach ist eine bauliche Veränderung, Trapezblech ist eine Belagsänderung. In der örtlichen Bauordnung ist Dachform, Dachfarbe und Material im Regelfall eng eingegrenzt, wenn nicht sogar bindend vorgeschrieben.



Andreas





ohne Bauantrag geht garnichts.
Warum nicht einfach Reparieren, ist günstiger und ohne großen Firlefanz verbunden.



Ist das ..



eine ernstgemeinte Frage oder eine Provokation aus einer Bierlaune heraus ?



Reparieren



darf man immer ohne Bauantrag.

Viele Grüße



Kommt ganz drauf an, was Sie mit reparieren meinen



Einzelne Sparren auswechseln ist selbstverständlich okay, aber nicht daß Sie auf die Idee kommen und das Dach auf ein Flach- oder Pultdach zurückreparieren :)
Das ist selbstverständlich nicht zulässig.
Sie merken schon, Sie haben hier mit Ihrer Idee, die optisch wohl ansprechendste aller Dacheindeckungen gegen häßliches Trapezblech auszutauschen, hier im Forum eine Bombe gelegt :)
Auch mir rollen sich sämtliche Fußnägel hoch, wenn ich sowas lese, denoch muß man aus technischer Sicht sagen, daß es bei einem Kaltdach durchaus möglich wäre. Ich möchte Sie denoch bitten, davon abzusehen. Erstens werden Sie sich bei einem ungedämmten Trapezblech bei Regen unter Ihrem Dach vorkommen wie in der Schlagzeugschule von Lars Ulrich, zweitens werden Sie Probleme bekommen, wenn Ihnen später einfällt, noch etwas Licht ins Dunkel zu lassen.
Wie ist denn Ihr Haus in der Umgebung eingebunden ? Steht es alleine oder ist es einem Häuserkomplex angeschlossen ? Möglicherweise ist Ihnen die Dacheindeckung im Bebauungsplan auch vorgeschrieben - falls einer existiert.
Schicken Sie uns doch mal ein Bild Ihres Hauses, damit man abschätzen kann, ob eine Reparatur lohnen würde. Ich schick Ihnen im Gegenzug ein Bild einer vor kurzem erfolgten Biberschwanzeindeckung (die Bauherren sind den umgekehrten Weg gegangen) Okay ?

Gruß Andreas



Gütige Mutter,



die Fragestellung ist ein Witz, oder?

Sächsische Grüße

Thomas



ich kann den witz nicht erkennen...



an die 2 schlauschwätzer: 1. bin ich ein mädel u habe keinen handwerksberuf u 2 kaufe ich nicht alle 2 wochen ein haus, daß ich mich also auskennen müßte, was man als hausbesitzer darf u was nicht.außerdem dachte ich, ein praktischer tipp wäre ersmal besser, bevor ich auf dem Bauamt schlafende hunde wecke.



hallo andreas



ich finde trapez nicht so häßlich, ich habe solaranlagen auf trapez montiert, waren zwar keine reinen wohnhäuser, aber ist doch egal, haußtsache es erfüllt den zweck. finde es ist ne gute, saubere lösung. drunter wird nicht geheizt, nicht gewohnt, es soll dicht sein. es sind ca 300qm.



Baumamt



@ Brownie


Manchmal ist es hier ganz hilfreich, ein Profil anzulegen und nicht als "es" rumzudackeln...


In einem Amt siten Beamte, diese üben ein Amt aus, zu dem sie berufen werden, ohne eine Qualifikation nachweisen zu müssen. Ist übrigends auch ein Grund, warum unsere Politiker für ihre Ämter keine Qualifikation benötigen und auch als Minister rotieren können...

Wenn Du also einen praktischen Tip brauchst, geh zu IRGENDEINEM Bauamt in der Nähe und "stell Dich mal janz dumm". Einfach mal auf der Baubehörde fragen, ohne Adresse zu nennen.

So bekommt man auch raus, welche Häuser unter Denkmalschutz stehen: " Können Sie mir mal sagen, welche Häuser in ....alles so unter Denkmalschutz stehen?" Hat bei mir öfters bestens funktioniert.


Adreas



Ein Flachdach draus zu machen...



...ist ein Witz, auch wenn's Sie Ihren eigenen Witz momentan (noch nicht) nicht verstehen.

Trapez? Ihre Biber liegen auf Latten. Für Trapez bräuchten Sie ja wohl eine Schalung. Das relativiert das preiswerte Blech denn wieder.

Wenn's kein Nobelausbau werden soll, kommen Sie mit einem gründlichen Durchreparieren des Daches und dem Verstreichen innen in Größenordnungen preiswerter. Und wenn Sie bis nach den Herbststürmen warten, und das Risiko Sturmschaden abgedeckt haben, trägt Ihre Versicherung vielleicht einen Teil?

Sie müssen nicht gleich beleidigt sein, wenn Sie hier unfreiwillig einen Joke produzieren, und einer lacht. Dafür ist alles gratis. Manche fressen anderswo "für lau" tonnenweise Werbung mit rein - da ist ein spöttischer Fachwerker doch leichter erträglich, oder?

Große Erfolge

Thomas



hallo jungs



weiß nicht, ob ich wirklich beleidigt bin... hab vor ort hier auch viele schlaue jungs gefragt (handwerker u ortsansässig) u die konnten mir auch nicht sagen, wie es ist, also kann ich nicht erkennen, warum meine frage so blöd sein soll, da ich nicht blöder bin, als die jungs.
hatte jemand da für kostenvoranschlag, der wollte 7000,- fürs durchreparieren, das ist wohl ein bissl viel, ist mehr als die villa gekostet hat. jezt kommt bestimmt was, wie: ist ja klar, daß ein haus geld kostet, wenn ich keins hab, hätt ich keins kaufen sollen.....
nun wohne ich in frankfurt am main, so ich viele ossis auf den baustellen kennenlern, die arbeiten für wenig geld, erzählen mir, daß die bulgaren für 3,50 arbeiten, insofern kann ich nicht verstehen, daß ich da niemand find, der für akzeptables geld das dach ausbessert.
das haus ist das höchte am berg u immer wieder fliegen schwänze weg, so dachte ich, das blech ist viel stabileer.

wo kann ich die bauordnung einsehen? hab lobischerweise schon gesucht, über dächer nix gefunden in der sächsischen bauordnung.

wollt bei meinem bekannten in bayern das haus gegen Sturm versichern, der sagte, die versicherungen machen das net, weil die die schnauze voll haben die ruinen im osten zu sanieren.
war vor ort bei der allianz, die hat mir ein angebot für etwas über 300,- im jahr gemacht. denke, die allianz ist wohl wie meist die teuerste, oder nicht?



Dachdeckung



Versuchs doch mal mit ein paar Fotos, vielleicht kommen wir der Sache da näher.
Einfach Mitglied werden (kost nix) dann kannst Du auch Fotos einstellen.

Viele Grüße





na gut, muß warten, bis ich bei mama bin, sitz hier um internetcafe..., die sind in frankfurt teuer u schmuddlig u hab natürlich keine fotos dabei.



Ich finde Trapezblech auf einem Dach schon häßlich,



aber ich hab natürlich auch nen ganz anderen Bezug dazu. Wie bereits angesprochen funktioniert die Sache bei einem Kaltdach ganz gut, Blech ist vom Gewicht her auch für eine Sanierung ganz gut geeignet. Es spricht, wie schon gesagt, vom technischen Belang her, nix dagegen - aber rein optisch wäre es für mich keine Option.
Die spitzigen Bemerkungen kommen wohl daher, daß das hier eher ein Forum für Feingeist-Sanierer ist (blöder Ausdruck, ich weiß-mein damit, daß die meisten User hier gerne den ursprünglichen Zustand erhalten wollen).
@Thomas: Eine Schalung bei Trapezblech würde ich ebenfalls empfehlen, auch wenn es bei einem Kaltdach (das scheint hier der Fall zu sein) auch sehr gut ohne funktioniert. Aber wir wollen hier keine Märchen erzählen - Biber ist nun wirklich keine billige Eindeckung und v.a. mit den Sonderziegeln (Ortgang ganz und halb) deutlich teurer als Blech und Schalung.

Gruß Andreas





Naja...

da hoffe ich mal das es sich hier nicht um ein Wohnhaus handelt und auch keines in der unmittelbaren Nähe steht.
Das scheppert nämlich ganz anständig bei Regen.

Grüße aus Schönebeck



Dieser Sachverhalt



wurde bereits weiter nördlich angesprochen. Nixdestotrotz trifft er natürlich zu...
Bitte denoch zu bedenken, daß das Dachgeschoß offenbar nicht ausgebaut ist und auch nicht ausgebaut werden soll.

Gruß Andreas



Mit den Bekannten...



...ist das so eine Sache.

"wollt bei meinem bekannten in bayern das haus gegen sturm versichern, der sagte, die versicherungen machen das net, weil die die schnauze voll haben die ruinen im osten zu sanieren"

Die Ruinen im Osten sehen teilweise schon wieder viel besser aus als der spröde Charme der 50er-Jahre-Westbungalows. Aber jenseits von Himmelsrichtungen: Versichern Sie bei einem unabhängigen Versicherungsmakler, gibt es auch in Leipzig:

http://www.fairsicherungsmakler.de/html/berlin.html

Bulgaren für dreifuffzich? Da würde ich mich als Auftraggeber schämen. Und wenn's 4 Wochen später wieder durchregnet, sind die schon wieder in Bulgarien.

Und wenn Dir so ein schwarzer Bulgare vom Dach gurkt, gibt es interessante Probleme, auch für den Bauherrn.

@ Andreas

Daß der Biber nicht das Hausschwein unter den Deckungen ist, wusste ich schon, deshalb habe ich auch keine Neueindeckung, sondern eine Reparatur empfohlen.

Grüße

Thomas



@Thomas



Schon klar, denoch ist gerade eine Reparatur bei Biberschwänzen recht zeitaufwendig - und damit teuer. Da kann man leider nix schieben, die Lattung ist so eng, daß man nur mit Damenschuhgröße ordentlich stehen kann usw.
Völlig d'accord sind wir dagegen in der Frage der schwarzen Bulgaren..wobei ich selbst bei weißen Bulgaren Deiner Meinung wäre :-)

Gruß Andreas



Wenn...



...man's versucht zu rechnen:

Unter 8€ pro m² (o,4mm, Sonderposten ohne Garantie) geht selbst bei ebay kaum was. Zzgl. Transport, Firste, Schräubelein anderes Beiwerk kommt sicher noch 'mal ein Tausender dazu. Zzgl. Demontage und Entsorgung altes Dach, Montage neues Dach. Da sind wir schon bei den 8000 für die Reparatur eines (vermutlich) noch lange Zeit haltbaren Daches (meine Nichtdachdeckerschätzung). Ohne Versicherungsakrobatik.

Wer einmal ein Blechdach hat wegfliegen sehen, schätzt die Biberdeckung :-)

Grüße

Thomas



@Thomas



Vielleicht solltest Du in Zukunft für mich die Angebotskalkulation übernehmen. Ich brauch dafür immer wesentlich länger :-)
Nee, Spaß beiseite, ich halte nicht viel von solchen blinden Zahlenspielen. Wir wissen weder über Dachneigung, Dachaufbau noch Dachdurchbrüche Bescheid. Es macht also wenig Sinn, hier über den Quadratmeterpreis zu argumentieren.
Im Übrigen bin ich selbst ein absoluter Fan der Biberschwanzdeckung - allerdings weiß ich auch, was so ein Ortgangbiber bzw. halber Ortgangbiber kostet - und auf den Laufmeter braucht man da halt ein paar mehr als bei einem Ziegel- oder Betonsteindach.
Aber keine Frage, rein ästhetisch gesehen liegen wir hier auf einer Wellenlänge.

Gruß Andreas



Also,



falls das unverständlich war, ich wollte damit den Gedanken verfolgen, daß das selbst in einer, naturgemäß unvollständigen, Billigkalkulation zu keiner wirklichen Ersparnis wird, da unschöne Bleche draufzubringen.

Und für das Kleingeistelein, daß glaubt, bewerten zu müssen: Mein Beitrag widersprach in keiner Weise den Forumsregeln. Erst lesen, dann voten. Und, niveaugemäß, besser bei Bohlen als hier.





Thomas schrieb:
"falls das unverständlich war, ich wollte damit den Gedanken verfolgen, daß das selbst in einer, naturgemäß unvollständigen, Billigkalkulation zu keiner wirklichen Ersparnis wird, da unschöne Bleche draufzubringen."

Und falls mein Post unverständlich war: Es hilft niemanden weiter, wenn man mit der Reparaturvariante Biberschwanz in einer "Billigkalkulation" auf denselben Preis kommt wie bei einer Neueindeckung mit Trapezblech, sich dann aber bei einer seriösen Kalkulation herausstellt, daß dies eben nicht der Fall ist.
Der Trapezblechpreis für diese Dimension (und die Dimension an sich - welche halbwegs seriöse Firma verbaut denn bitte 4 mm starkes Trapezblech ?) sind so nicht zutreffend (siehe www.siegmetall.de).
Lassen wir es einfach dabei bewenden. Es scheint eh zu nix zu führen.
Eine kleine Anmerkung noch:
Ich fühl mich zwar mit dem Kleingeistelein persönlich nicht angesprochen, weil ich Ihren Beitrag gar nicht negativ bewertet habe, empfinde diesen Ausdruck aber nun wirklich nicht angebracht, ebensowenig wie den Versuch, den Bewerter automatisch im Bohlen-Milieu einzuordnen. Ich finde das wenig souverän - etwas Kritik sollte jeder einstecken können.

Schönen Gruß

Andreas



Ok,



Herr Herpich, sie wollen hier das letzte Wort haben, und endfällig bestimmen, was wem nützt. Sehr gerne. Nur eins noch: Niemand schrieb von 4mm starken Blechen (wir bauen hier keinen Panzerkeuzer). Und ich habe einfach versucht, den Gedankengang der Fragestellerin nachzuvollziehen. Wer billige Trapezbleche sucht, schaut vielleicht zuerst bei ebay 'rein? Ob das eine fachlich korrekte Ausführung werden kann, sei dahingestellt.

Und da Sie sich als Kleingeistelein nicht angesprochen fühlen: Mit sachlich begründeter Kritik kann ich gut umgehen. In den letzten Jahren habe ich hier nicht nur einigen helfen können, sondern vorallem viel gelernt. Auch dank sachlicher Kritik.

Eine unbegründete und negative Bewertung ist aber keine Kritik, sondern Ballern aus dem Hinterhalt. Und da sind wir im Unterholz bei Dieter und Heidi. Zudem anonym.

Ich könnte auf die Bewertungsbuttons gut verzichten. Ist ja kein Schaulaufen hier.



Sorry,



wenn ich jetzt zwangsläufig schon wieder das letzte Wort habe - will nur vorsichtshalber anmerken, daß die negative Bewertung erneut nicht aus meiner Tastatur stammt :-)
Nix für ungut. Seh das mit den Bewertungen ähnlich, hätte mich eben nur etwas weniger vorverurteilend ausgedrückt.
Bin allerdings noch etwas am Rätseln, was mit den 4 mm sonst gemeint war..

Mit besten Grüßen

Andreas



Da steht...



...o,4mm; das ist die Materialstärke.



Und wo genau besteht jetzt der Unterschied



zwischen Ihrer und meiner Aussage ? Ich hatte in meinem Post die 4 mm doch ebenfalls als Materialstärke angenommen...

Verwirrter Gruß

Andreas



Da steht...



null-komma-vier



Auweia



Sie haben natürlich völlig recht. Mea culpa. 4 mm Blech dürfte selbst im Ebay nicht für 8 € zu haben sein :-)

Gruß Andreas



Trapezblech



aber wenn doch? Dann ists wenigstens Hagelfest bis 10kg... Nur dann muß doch der Dachstuhl verstärkt werden. Und wenn ein Sturm das Zeugs mitnimmt, gibts mehr als Beulen ...



Andreas



Wellblech ----Nur nicht zu dick ! ---



-- und zu schwer ! --- Tante Ju fliegt sogar heute noch !
-
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fe/Ju52_100831.jpg
-
Guten Weiterflug wünscht A. M.



mensch schnuckies,



jetzt ist aber wieder gut mit sinnlos hin und hergegacker.
hab nix gegen bulgaren, auf den frankfurter baustellen arbeiten die auch vernünftig, davon geh ich mal aus, also warum sollte die nicht auch mein dach decken. in 30 jahren bin ich tot, da kann das ding zusammenbrechen. ich will das Gebäude nur erhalten, es zu sanieren, soviel Kohle werd ich nie haben u wenn, dann würd ich gleich was anderes kaufen.
optisch hab ich kein problem mit trapez, ich würde es auch bunt mit restposten maachen, wird halt meine villa kunterbunt. mir wär viel wichtiger, daß der geile saal darunter ein dichtes dach bekommt, bevor der ganze Stuck runterkracht. davor hat es der gemeinde gehört, die haben sich auch nicht richtig drum gekümmert, also können die froh sein, wenn überhaupt einer kohle u geld reinstecken will...
demnächst gibts paar bilder.



Nichts gemerkt,



zurück auf Anfangsposition.

Sie müssen sich das genehmigen lassen, und das wird Ihnen keiner genehmigen (Saal, Stuck Denkmalschutz???)

Ich habe auch nichts gegen Bulgaren, aber für dreifuffzich bekommen Sie die nur schwarz. Sie haben keinerlei Gewährleistung. Das ist entschieden zu mutig, weil Sie ja offenbar kein Geld übrighaben.

Bitte im ureigensten Interesse bedenken.