Betonfensterbänke dämmen



Betonfensterbänke dämmen

Hallo Zusammen,

gleich vorweg: Ich besitze leider kein Fachwerkhaus, sondern ein Nachkriegshaus aus dem Jahr 1956. Ich versuche dennoch hier eine Antwort zu bekommen, da ich die Einbeziehung alternativer Lösungen und den Gedanken, nicht alles gleich abreissen zu müssen, hier im Forum schon in vielen Beiträgen gespürt habe - und das ist auch mein persönlicher.

Aktuell beschäftigen mich in der Sanierung die Fensterbänke. Diese sind massiv aus Beton gegossen, wahrscheinlich mit Eisenkörben drin und gehen von aussen nach innen. Innen sind sie mit einer ca. 2cm dicken Holzleiste verkleidet, die als Isolierung dienen soll. Das auf dem Bild gezeigte Fenster ist durch den Vorbesitzer schon aufgemeisselt worden.

Ich bekomme nun neue, weisse Fenster und überlege, was ich mit der Betonplatte machen soll, dabei gibt es folgende Eckepunkte:

1.) Rein Optisch passt sie zu vielem am Haus - alle Eingänge haben Einfassungen aus Beton etc. Schön ist anders, aber es ist halt "stimmig".
2.) Im Gespräch mit dem Fensterbauer meinte dieser, dass man diese Bänke wohl nur sehr destruktiv entfernen kann mit einem großen Kompressor - ansonsten sitzt man mit kleinerem Gerät ca. einen Tag an einer Fensterbank.
3.) Wenn sie weg sind, müsste man hochmauern, neue hässliche Alufensterbänke einsetzen (Naturstein ist finanziell noch nicht drin)... es gäbe einfach einen Haufen Zusatzarbeit.

Daher wäre mein aktueller Gedanke, die Dinger einfach drin zu lassen, innen gegenzudämmen so dass diese nicht als extreme Kältebrücke dienen.

Hat einer von euch einen Tipp, womit man das dämmen könnte - oder eine ganz andere Idee / Meinung?

Danke für die Unterstützung!

Sven



alles abreissen...


alles abreissen...

Eine kleine 2D-Simulation mit u-wert.net (ja, mit etwas Tricksen geht das...) ergibt das angefügte Bild. An der Betonfensterbank gibt es eine Oberflächentemperatur unter 10°, also Schimmelgefahr.

Im Bild ist oben die Fensterbank, in der Mitte das Fenster / Luft, unten das Mauerwerk.

http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/?&d0=10&mid0=42&x0=50&lid0=111627007&d1=10&mid1=91&x1=50&lid1=111627007&d2=10&mid2=12&x2=8&lid2=111627007&d3=9&mid3=42&x3=50&lid3=639427866&d4=9&mid4=95&l4=0.1&&x4=50&lid4=639427866&d5=9&mid5=12&x5=8&lid5=639427866&d6=6&mid6=42&x6=50&lid6=882157526&d7=6&mid7=90&x7=50&lid7=882157526&d8=6&mid8=12&x8=8&lid8=882157526&bt=0&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=0

Wenn schon neue Fenster reinkommen, würde ich da klar Tisch machen, und danach aussen z.B. Kunststeinsimse mit Dämmkern einbauen.

Für den Rückbau der Betonsimse - Diamantschnitt sollte wandschonender sein als langes Herumhacken.



Bisher kein Schimmel



Vielen Dank für deine Antwort und die Einschätzung!

Folgende Rückfrage: Der Beton geht ja nicht ganz bis in das Zimmer hinein. Es war noch ein ca. 3-4cm breites Holzbrett daran gefügt. Hast du das in der Brechnung mit berücksichtigt? Wenn ich statt dem Holzbrett jetzt enorm dämmendes Material ansetze (welches?) - würde ich dem Problem aus dem Weg gehen?

Zudem noch folgende Ergänzende HInweise:

1.) Eine der Fensterbänke muss sowieso raus, da das Fenster zu einer Balkontüre wird. Da werde ich mich dann mal mit einer Trennscheibe dran probieren.

2.) Bisher wurde das Haus von zwei älteren Damen bewohnt. Daher wohl enorm warm gehalten, aber wenig Lüftung. Es gibt im ganzen Haus bisher keinen Schimmelbefall - auch nicht an diesen Kältebrücken! Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Gefahr vor allem jetzt größer wird, weil ich neue 3-Kammer-Fenster einsetze, und daher die Kondensation woanders stattfindet?



Flex



Hallo Sven,

wenn man aus optischen Gründen die Fensterbank erhalten möchte ist es möglich die Fensterbank an der Vorderkante der zukünftigen Fensterposition abzuschneiden. Macht viel Staub, geht aber. Anschließend kann die Thermische Trennung unterhalb des Fensters erfolgen, innen dann eine Fensterbank nach Belieben.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer



Thermische Trennung



Hi Christoph,

wie würde ich dann am besten den Aufbau machen um die thermische Trennung zu gestalten? Also, von der abgeschnittenen Fensterbank nach innen, welche Schichten nehme ich am besten?

Danke für die Ratschläge!

Sven