Balkendecke hängt stark durch

22.01.2020 Gini87



Hallo,

Ich bin neu hier und habe folgendes Problem. Wir sind vor kurzen auf Miete in eine altes Fachwerkhaus gezogen. Bei den Renovierungsarbeiren ist uns aufgefallen, dass die Decke im Schlafzimmer im 1.OG mächtig duchhängt. Ich habe mal nachgemessen und es sind ganze 14 cm. Oben drüber befindet sich noch das 2.OG und der Dachboden. Direkt über dem Zimmer ist unsere Küche und eine tragende Wand steht direkt auf der hängenden Decke. Am Küchenboden merkt man noch nicht sehr viel davon. Ich hab mal eine Murmel von meinen Kindern genommen. Diese rollt immer in die Mitte des Raumes.
Zu meiner Frage :

Sind 14 cm unbedenklich oder stimmt dann etwas nicht? Also es sieht schon ziemlich kriminell aus und ich könnte dort keine ruhige Nacht verbringen.

Ich würde mich über ein paar Antworten freuen



Mietwohnung



was sagt denn der Vermieter dazu. Sind Risse im Rest der Decke sichtbar? Endgültig wird das nur ein Statiker vor Ort einschätzen können, insbesondere die Funktion der tragenden Wand darüber und deren Einfluss auf das Durchhängen des Deckenbalkens. Für die Sicherheit des Bauwerkes trägt der Eigentümer die Verantwortung, nicht der Mieter.



Vermieter



Dem Vermieter erzählen wir das schon seit 2 Monaten und er verspricht immer das er wen schickt. Aber es kam bis jetzt niemand.
Seitlich sind ein paar Risse zu sehen.



Balkendecke



Das ist sicher Aufgabe vom Vermieter die Statik klären zu lassen und ggf. etwas machen zu lassen. Hinten rechts seiht es auch so aus als wäre da schon etwas ausgebessert wurden (Metallverstärkung, oder täuscht das?). In dem Zustand würde ich nix vermieten und auch nicht mieten wollen. War die Decke verkleidet?

(Vllt kannst du die zewi anderen Beiträge im Forum weider löschen.)



Decke



Ja die Decke war verkleidet und wir wollten die Balken frei legen. Der eine Balken wurde mit Metall verstärkt weil er ein riesiges Astloch mit Riss hat. Aber ob das im Ernstfall wirklich hält ist für mich fraglich. Gerade weil noch zwei Etagen drüber sind.
Wie gesagt scheint es den Vermieter bis jetzt nicht sonderlich zu kümmern.



scheint es den Vermieter bis jetzt nicht sonderlich zu kümmern.



wenn Ihr erstmal die Miete mindert vielleicht schon. Es sei denn, die Entfernung der Deckenverkleidung erfolgte ohne sein Einverständnis, bei Auszug müsstet Ihr evtl. den Ursprungszustand wieder herstellen, ich bezweifle, dass Ihr das Verkleidungsmaterial aufgehoben habt.



Verstärkung



Ich habe bei mir eine Wand als Gewicht auf diesem Balken gehabt. Der Bedarf für eine Verstärkung über ca. 3 m waren dann 140 U-Träger und zusätzlich ein 60er Winkeleisen die mit vielen Schrauben verbunden wurden. Ich halte das für eine Aufgabe eines Statikers und würde mich nicht auf so ein kleines Flacheisen verlassen.

Leider lässt sich die Durchhängung nicht einfach wieder hochdrücken, da dazu der Boden oben geöffnet werden müsste.

Die kleinen Risse in der Lehmfüllung halte ich dagegen für eine Kleinigkeit die mit etwas Lehmschlämme leicht verrieben werden kann.



Holzdecke einsturzgefährdet?



14 cm Durchbiegung geht schon weit über das normale Maß hinaus-
besonders bei übloichen Raumgrößen.

Ist erkennbar obder durchhängende Balken früher durch eine wand o.ä. abgestützt worden war?
Möglicherweise wurde die darauf stehende Wand nachträglich, ohne Berücksichtigung der Deckenbelastbarkeit eingebaut.

Ihr könnt dem zuständigen Bauamt Fotos und nähere Angaben dazu machen-
dann werden die ggf von sich aus tätig, bei möglicher Gefährdung.

Es könnte aber sein, dass gleich Stützen reingestellt werden oder ihr bei einer größeren Sanierung ausziehen müßt-
zumindest würden euch keine Kosten entstehen- die müßte der Vermieter tragen.

Mieterverein oder Anwalt zum weiteren Vorgehen konsultieren wenn euer Vermieter sich nicht rührt..



Balken und Wand in der Küche



Nein der Balken wurde nie von einer Wand gestützt.
Ob die Wand oben drüber nachträglich eingesetzt wurde weiß ich nicht, dies könnte aber schon gut möglich sein.
Ich habe keine Lust mehr mich mit diesem Haus oder dem Vermieter rum zu ärgern. Deswegen suchen wir uns etwas neues.Ich möchte nur wissen ob ich bis dahin die Küche ruhigen Gewissens nutzen kann.
Von dem Vermieter ist nichts zu erwarten. Bauamt sagt das sie nicht zuständig sind, genau wie die Bauaufsichtsbehörde.



Balken und Wand in der Küche



Nein der Balken wurde nie von einer Wand gestützt.
Ob die Wand oben drüber nachträglich eingesetzt wurde weiß ich nicht, dies könnte aber schon gut möglich sein.
Ich habe keine Lust mehr mich mit diesem Haus oder dem Vermieter rum zu ärgern. Deswegen suchen wir uns etwas neues.Ich möchte nur wissen ob ich bis dahin die Küche ruhigen Gewissens nutzen kann.
Von dem Vermieter ist nichts zu erwarten. Bauamt sagt das sie nicht zuständig sind, genau wie die Bauaufsichtsbehörde.