Feuchter Balken im Haus von 1910, Adressen erbeten

10.03.2008



Hallo,

zunächst einmal auch von mir großes Kompliment sowohl an die Initiatoren dieses Forums als auch an die Fachleute die hier kostenfrei ihr Fachwissen zur Verfügung stellen, ohne dass für den Laien hinterher mehr Fragen als vorher offen sind.
Wir haben ein Haus von 1910 gekauft, was insgesamt in einem guten Zustand zu sein scheint, an einer Stelle im Obergeschoß hinter einem Schrank schien jedoch unter der Tapete der Putz lose zu sein, weshalb wir sie öffneten (siehe Bilder, der Bereichauf dem Foto der Aussenansicht eingekreist). Auf der horizontalen Holzlattung, die die das Gebälk von der Innenmauer abgrenzte (auf den Bildern nicht mehr zu sehen) fanden wir an einer Stelle eine ca. handtellergroße weiße zartfasrige verzweigte, plane Struktur, die wie Adergeflecht oder weiße Wurzeln imponierte, jedoch nicht watteähnlich war, sondern wenige zehntel Millimeter erhaben und breit. Insgesamt schien dieser Bereich allenfalls leicht feucht zu sein. Der dahinter liegende vertikale Sparren ist auf ca. 25 cm durchfeuchtet und morsch (im Bild dargestellt), und muß auf jeden Fall ersetzt werden. Der links daneben liegende schräg verlaufende Sparren ist irgendwann einmal vermutlich einfach abgesägt worden.
Uns gibt dieser Befund viele Rätsel auf, da sowohl oberhalb der nassen Stelle im Balken, als auch nach rechts und links sowie zur Außenwand hin alles absolut trocken erscheint und allenfalls nach innen eine leichte Feuchte imponierte. Außerdem sollte wohl der Zwischenraum zum abgesägten Balken geschlossen werden.
Was mir aber richtig Kopfzerbrechen bereitet ist die oben beschriebene fasrige Struktur auf der Innenlattung, da ich riesige Angst habe, das könnte der gemeine Hausschwamm sein, unter den Ziegeln liegen vereinzelt winzige Strukturen, die wie Spinnennester aussehen und hoffentlich auch solche sind.
Nun zu meinen konkreten Fragen:

1. Ist hier jemand im Forum, der im Rhein-Neckar-Kreis tätig ist oder könnten Sie uns einen Fachmann empfehlen, der die Situation vor Ort begutachtet, die Ursache versucht zu finden und ggf. die Sanierung in diesem Bereich übernehmen kann? Das Haus steht in Mannheim.
2. Falls niemand uns eine Adresse nennen kann, wenden wir uns besser an einen Dachdecker oder an einen Zimmermann, wie finde ich Fachleute die mit Häusern aus dieser Zeit Erfahrung haben? Meine Suche im Umkreis ergab keine wirklichen Spezialisten, hatte eher den Eindruck die machen alles was gefragt ist, u.a. eben auch Altbausanierungen.
3. Wir wollen den Rest dieser Außenwand in den anderen Räumen mit einem Baufeuchtemeßgerät messen, da es keine weiteren Auffälligkeiten gibt und der Innenputz in einem außerordentlich guten Zustand ist. Wie zuverlässig sind Messungen mit diesen Geräten?
4. Falls mich jemand bis der Fachmann vor Ort eintrifft hinsichtlich der fixen Idee des gemeinen Hausschwamms in unserem Fall eher beruhigen könnte wäre ich sehr dankbar, da mir das wirklich auf den Magen schlägt.

Vielen Dank für Ihre Mühe im Voraus

Manu

P.S.: Habe es nicht geschafft die Bilder beizufügen, entweder hab ich ich doof angestellt oder diese option gibt es für mich als Gast nicht.



Bilder beifügen



wäre schon gut. Geht leider nur wenn man sich richtig anmeldet. Ist aber völlig kostenlos und ungefährlich.

Normalerweise sollte sich hier ein Zimmermann oder eine Holzbaufirma gut auskennen und den Schaden begutachten können.

Gruß T. Bucher



Pilz und Hausschwamm



Hallo,
habe gelesen sie haben ein Problem mit Hausschwamm oder anderen Pilzen.
Hausschwamm war noch bis vor kurzem Anzeigepflichtig. Da er sich u.A. unterirdisch weiter verzweigen kann und auch andere Gebäude befallen kann. Wir haben eine Methode entwickelt wie man diesem Übel und auch anderen Pilzen z.B. Schimmel usw. wirkungsvoll bekämpfen kann.
Wir arbeiten mit OZON . Durch unser Gerät erzeugen wir OZON .die Konzentration ist giftig--
wird aber durch unser System wieder in normale Luft umgewandelt. Der Pilz überlebt die Behandlung nicht . Die Räume sind nach der Behandlung wieder voll nutzbar.
Weitere Fragen kann ich gerne telefonisch oder vor Ort persönlich beantworten.
Schreiben Sie oder rufen Sie mich an.

Mauertrocknung-michler@online.de
oder tel.: 0170 367 50 92

Wir können ihnen helfen

Michael Michler



hausschwamm



Hallo,
habe gelesen sie haben ein Problem mit Hausschwamm oder anderen Pilzen.
Hausschwamm war noch bis vor kurzem Anzeigepflichtig. Da er sich u.A. unterirdisch weiter verzweigen kann und auch andere Gebäude befallen kann. Wir haben eine Methode entwickelt wie man diesem Übel und auch anderen Pilzen z.B. Schimmel usw. wirkungsvoll bekämpfen kann.
Wir arbeiten mit OZON . Durch unser Gerät erzeugen wir OZON .die Konzentration ist giftig--
wird aber durch unser System wieder in normale Luft umgewandelt. Der Pilz überlebt die Behandlung nicht . Die Räume sind nach der Behandlung wieder voll nutzbar.
Weitere Fragen kann ich gerne telefonisch oder vor Ort persönlich beantworten.
Schreiben Sie oder rufen Sie mich an.

Mauertrocknung-michler@online.de
oder tel.: 0170 367 50 92

Wir können ihnen helfen

Michael Michler